Bäderpolizisten unterstützen Beamte an der Bucht

45-köpfiges Team sorgt für Sicherheit in den Sommermonaten. In der Saison verwandelt sich die Gemeinde Scharbeutz in ein beliebtes Urlaubsziel. Die Zahl der Menschen vervielfacht sich während der auslastungsstarken Sommermonate. Um dem Gästeansturm gerecht zu werden, verstärkt die Bäderpolizei in dieser Zeit das regionale achtköpfige Polizeiteam der Gemeinde Scharbeutz vor Ort. Seit Ostern ist die sogenannte Bäderpolizei bereits im Einsatz. Insgesamt 45 Beamte gehören zur Bäderpolizei

Kein Beitritt zur Sparte Breitband des ZVO

Knappe Entscheidung bei der jüngsten Gemeindevertretersitzung. Dass es keine kurze Sitzung und dass es anstrengend werden würde, war sicherlich allen klar: Die Gemeindevertretersitzung hatte zwar nur wenige öffentliche Tagesordnungspunkte, aber der Punkt „Beitritt der Gemeinde Stockelsdorf zur Sparte Breitband des ZVO“ hatte es in sich.Es hat alles nichts geholfen, auch die Apelle der Bürgermeisterin nicht, dass im Falle der Ablehnung der Zug zum Beitritt abgefahren ist. Die Zweifel bei

Mehr zum Thema

i Nachdem sich die Gemeindevertretung nun gegen den Beitritt zur Breitbandsparte des ZVO entschieden hat, stellt sich die Frage nach Alternativen. Wer nicht darauf warten kann oder möchte, dass auf seinem Dorf Glasfaserkabel für schnelles Internet verlegt wird, hat grundsätzlich die Auswahl zwischen Satelliten-Internet und Internet über das Mobilfunknetz per Surfstick. Die einfachste Variante ist das Satelliten-Internet. Es ist überall verfügbar, wo eine Satellitenschüssel in Südrichtung

Bowling Cup beim TSV

Am ersten TSV-Pansdorf-Bowling-Cup in der Bowling World Lübeck haben über 220 Mitglieder, Fans, Familien und Freunde gemeinsam für die Fußballjugend des Vereins gebowlt. Unter dem Motto „Jeder Pin zählt“ versuchten 40 Teams möglichst viele Pins umzuwerfen und somit pro gefallenem Pin ein Cent für die Jugend des TSV Pansdorf zu erzielen. Am Ende kamen in den vier Spielrunden 48451 Pins zusammen und der gesamte Nachmittag war somit ein voller Erfolg. Die Bowling World hielt ihr

Der Sommer wird kunterbunt

So können Hobbygärtner für kräftiges Wachstum auf dem Balkon sorgen. Viele Balkonbesitzer treiben es kunterbunt — im wahrsten Sinne des Wortes: Erst mit unzähligen Farbtupfen, sattem Grün und einem üppigen Pflanzenwachstum wird für sie die Freiluftverlängerung des Wohnzimmers richtig gemütlich. Doch nicht jeder hat einen grünen Daumen oder viel Zeit, um sich intensiv um die Pflege der Pflanzen in Balkonkästen und Kübeln zu kümmern. Mit den passenden Tipps gelingt das Gärtnern

Für vier Millionen runderneuert

Nach dem großen Umbau feiert die LMK-Einkaufswelt in Eutin noch bis Sonntag, 17. April, die Neueröffnung. Das Traditionskaufhaus setzt vermehrt auf Markenqualität. Pünktlich zur Landesgartenschau hat sich die LMK- Einkaufswelt neu aufgestellt, ihre Abteilungen komplett umgestaltet, Rolltreppen und Beleuchtung modernisiert und der Fassade ein Facelifting verordnet. „Der Umbau war langfristig geplant, aber die Gartenschau war der Motor. An ihr haben wir den Fertigstellungstermin

Balzzeit im Vogelpark

Wenn die Pfauen ihre Federn zu einem Rad aufstellen, wirken sie beeindruckender. Die Show gilt vor allem der Damenwelt, es ist Balzzeit im Niendorfer Vogelpark. Die beiden Pfauenmännchen hat Vogelpark-Chef Klaus Langfeldt schon seit sechs Jahren in seinem Park. Sie sind nicht bunt wie sonst, sondern haben dank einer Mutation weiße Federn. Wie der Nachwuchs aussehen wird, weiß man nicht. Auch nicht, wo er schlüpft: „Die Eier werden irgendwo im Schilf versteckt“, erzählt Klaus Langfeldt.

Fokus auf bessere Kommunikation

Christian Witt ist vierter Bewerber für das Malenter Bürgermeisteramt. Kurz vor Ablauf der Bewerbungsfrist für die Bürgermeisterwahl am 29. Mai hat ein weiterer Kandidat seine Unterlagen bei der Gemeinde Malente eingereicht: Der 46-jährige Polizeibeamte Christian Witt will Chef im Rathaus werden und tritt als parteiloser Einzelbewerber an. Die nötigen Unterstützerunterschriften — insgesamt 137 — hat er dafür kürzlich bei den Einwohnern an der Haustür gesammelt. „Dabei habe ich

Malente wirft einen Blick in die Zukunft

Startschuss zum Bundesmodellvorhaben „Potenziale von Kleinstädten“. Es hat länger gedauert als zunächst erwartet, nun aber wurde mit einem ersten Treffen der Szenario-Gruppe von 25 durch die Verwaltung ausgewählten Malentern die Arbeit an dem Forschungsprojekt „Potenziale von Kleinstädten in peripheren Lagen“ aufgenommen. Die vielbeschworene Öffentlichkeitsbeteiligung wird dabei vorerst nur mittelbar umgesetzt. Denn jene 25 Einwohner, die als Multiplikatoren den Bürgerwillen