Kleingärtnerverein feiert 70-jähriges Jubiläum

Parzellen sind gut ausglastet – Selbstversorgung und Erholung für Familien. Der Kleingärtnerverein Stockelsdorf wurde im Dezember 1946 gegründet. Das 70-jährige Bestehen soll am Sonnabend, 9. Juli, ab 11 Uhr mit einem Sommer- und Kinderfest in der Anlage „An der Bergstraße“ gefeiert werden. Die Not nach dem zweiten Weltkrieg war groß, Stockelsdorf musste viele Flüchtlinge aus den ehemaligen Ostgebieten aufnehmen. Vor allem die Versorgungslage, aber auch die Möglichkeit für die

Warmer Klang

Im Rahmen der Bosauer Sommerkonzerte findet ein erstklassiger Klavierabend am Sonnabend, 16. Juli, um 19 Uhr in der St.-Petri-Kirche statt. Die junge, erfolgreiche Pianistin Patricia Hase spielt ein Programm mit Werken von Franz Schubert, Ludwig van Beethoven und Prokofieffs „Romeo und Julia“. Patricia Hase besticht musikalisch durch ihren warmen Klang, tiefgründige Interpretationen und ausgereifte Virtuosität. Karten gibt es nur an der Abendkasse. Foto: hfr

Mörderische Lesung

Spannende Unterhaltung mit dem Autorinnentrio „Ladies in Dead“. Mörderisch geht es am jetzigen Sonntag, 10. Juli, auf der Landesgartenschau in Eutin zu: Von 17 bis 20 Uhr lesen die schleswig-holsteinischen Autorinnen Angelika Svensson, Ute Haese und Kirstin Warschau in der Orangerie am Küchengarten aus ihren Kriminalromanen – als das Trio „Ladies in Dead“.Spannende Unterhaltung ist garantiert, wenn die Schriftzstellerinnen ihre Protagonistinnen auf ihre jeweils typische Art und Weise

70 Jahre: Kita an der Christuskirche feiert

Die Einrichtung lädt am heutigen Sonnabend zu einem Tag der offenen Tür und einem großes Benefizkonzert. Auf eine 70-jährige Geschichte können nur wenige Betreuungseinrichtungen für Kinder im Land zurückblicken. Die Evangelische Kindertagesstätte an der Christuskirche ist die älteste in Bad Schwartau. Jutta Zimdars, stellvertretende Kita-Leiterin, hat zur Vorbereitung des Jubiläums die Kartons im Keller durchforstet und viel Interessantes und Spannendes entdeckt.Als das alte Foto der

Blitz schlägt in 70 Jahre alte Pappel ein

Schreck am Dienstag: Gegen 17.45 Uhr zog ein Gewitter über den Ort hinweg, ein Blitz schlug in eine 70 Jahre alte Pappel in der Strandallee ein. Anwohner informierten sofort die Feuerwehr. „Als wir am Einsatzort eingetroffen sind, war die Haupt-Astgabelung durch den Blitzeinschlag sehr stark beschädigt worden. Durch den immer wieder auffrischenden Wind war die Gefahr zu groß, dass der Baum auf die Straße stürzt“, so der stellvertretende Ortswehrführer und Einsatzleiter Malte Levgrün.

Eine Aufgabe für 18 Monate

Doris Krentler erzählt von ihrem Bundesfreiwilligendienst (BFD) beim Awo-Kreisverband Lübeck. Wo ist nur die Zeit geblieben? Das fragt sich die Lübeckerin Doris Krentler, die vor knapp 18 Monaten den Bundesfreiwilligendienst beim Kreisverband der Arbeiterwohlfahrt (Awo) in Lübeck startete. Beruflich lange im Einzelhandel angesiedelt, war der Einstieg in den sozialen Bereich spannend und berührend zugleich“, erzählt die 62-Jährige, die auf viele besondere und berührende Momente blickt.

Leben mit Typ-2-Diabetes

Erfahrene Diabetologen beantworteten Fragen der Wochenspiegel-Leser in einer kostenlosen Telefonaktion. Leben mit Typ-2-Diabetes – für über sechs Millionen Menschen beeinflusst die Stoffwechselerkrankung den Alltag. Dabei geht es nicht allein um die Überwachung und Steuerung der Blutzuckerwerte, um Über- oder Unterzuckerung zu vermeiden. Es gilt ebenso, auf mögliche Folgeerkrankungen des Diabetes zu achten und diese im besten Falle zu vermeiden. Denn Diabetes verursacht häufig Gefäß-

Fahrräder für Flüchtlinge

AWO sucht noch ausgediente Drahtesel und Zubehör. Mobilität ist für die Flüchtlinge wichtig. Da Zug- und Busfahrten teuer sind, müssen sie größere Entfernungen oft zu Fuß zurücklegen. Da lag die Idee nicht fern, den Flüchtlingen mit gespendeten Fahrrädern zu helfen. Jetzt wurde unter der Ägide des AWO-Ortsvereins Malente das Projekt „Fahrräder für Flüchtlinge“ ins Leben gerufen und im Intermar-Hotel, wo sich die AWO-Kleiderkammer befindet, eine Fahrradwerkstatt eingerichtet.

Mit Banjo und Waschbrett

Seit fast 40 Jahren unterhält die „Timmendorfer Skifflegroup“ ihr Publikum mit Skiffle-Musik in Reinkultur. Skiffle ist Musik, die auch auf unkonventionellen, improvisierten Instrumenten intoniert wird. Neben Gitarre und Banjo wird häufig auch das Waschbrett verwendet. Die Timmendorfer Band verzichtet dabei auf jeglichen technischen Schnickschnack. Das nächste Konzert findet am Freitag, 15. Juli, um 19 Uhr in Bosau statt. Die Eventfläche befindet sich am „Haus Schwanensee“ in der

800-Jahr-Feier: Malente schaut nach vorn

Viele Wünsche, wie die Gemeinde im Jahr 2030 aussehen soll. „Mehr Sonne“ stand auf einem der Wunschzettel, auf denen notiert werden konnte, was man sich für die Zukunft von Malente erwartet. Und tatsächlich fehlte der Sommer auf der Gästeliste zum 800. Geburtstag der Ortschaft. Ansonsten aber ließ die Gratulantenschar am vergangenen Sonnabend nichts vermissen: So hielt Ministerpräsident Torsten Albig die Ansprache zum Festakt im Kursaal. Wie Albig hatte auch Bürgermeister Michael Koch