Antworten auch auf unbequeme Fragen

Weit über 200 Zuhörer wollten bei der ersten Vorstellungsrunde der Malenter Bürgermeisterkandidaten dabei sein. Volles Haus ist noch untertrieben: Bei der ersten Vorstellungsrunde der Kandidaten für die Bürgermeisterwahl platzte der Malenter Kursaal aus allen Nähten. Zur Wahl am 29. Mai stehen Jörg Meyer aus Eckernförde (55 Jahre, schon vom Elternhaus aus Sozialdemokrat, den Beruf — Finanzbeamter — und Hobby — Fußballtrainer — immer mal nach Malente führten) sowie die drei

Bürgerinitiative ist zum Verein geworden

Kiesabbau-Gegner in Malente haben sich neu aufgestellt. Rechtzeitig zu Beginn der öffentlichen Auslegung für die 11. Änderung des F-Planes der Gemeinde Malente, der eine weitere Ausdehnung der Kiesabbaufläche westlich des Holmer Weges bis an die Grenze zur Gemeinde Bösdorf vorsieht, ist die Bürgerinitiative „Gegen weiteren Naturabbau“ als Verein neu gegründet worden. Mehr als 70 Bürger hatten sich kürzlich dazu versammelt. „Wir wollen uns mit aller Macht gegen den weiteren

Platanen im Ravensbusch: fällen oder erhalten?

Die Grünen sprachen sich eindeutig für den Erhalt aus. Auf der jüngsten Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Bauen, Planung und öffentliche Sicherheit (UBPöS) entbrannte eine heftige Diskussion um Erhalt oder Fällung der rund 30 bis 40 Jahre alten Bäume. Die haben Schäden am Gehweg verursacht und es besteht die Gefahr der Schädigung von Versorgungsleitung und Mauerwerk. Die Verwaltung möchte der Empfehlung des Baumgutachters folgen und die 14 Platanen im Ravensbusch fällen und durch

Immer wieder Schottland

Kunstkreis zeigt Fotografien von Angela Jagenow und Chris Behrmann. „Das ist schon eine Wahnsinnslandschaft, es gibt viel Ruhe und tolles Licht zum Fotografieren“, schwärmt Angela Jagenow von Schottland. Dieses Fleckchen Erde zieht die Eutinerin und ihren Partner Christopher Behrmann fast magisch an. „In diesem Frühjahr waren wir bereits zum 13. Mal dort. Meist sind wir als Camper abseits der Großstädte zwischen den Highlands, der Westküste und den Orkney-Inseln unterwegs.“ Dabei

Ostseestraße: Zoff um die Flüchtlingsunterkunft

Nach dem Bau-Stopp hat die KWL Geldprobleme. Sie bittet die Stadt nun um Hilfe. Die geplante Flüchtlingsunterkunft an der Ostseestraße in Travemünde sorgt wieder einmal für heftige politische Auseinandersetzungen. Denn eine Klage der Interessengemeinschaft Lebenswertes Travemünde und ein richterlich verfügter Baustopp schlagen hart in das Kontor der städtischen Gesellschaft Koordinierungsbüro Wirtschaft Lübeck (KWL).Ihr fehlen plötzlich rund 4,7 Millionen Euro, um Baufirmen und

Von Klassik bis Jazz — neue Saison der Herrenhauskonzerte

Es geht wieder los: Auch in diesem Jahr wird die beliebte Konzertreihe „Herrenhauskonzerte – Von Klassik bis Jazz“ im Stockelsdorfer Herrenhaus, Dorfstraße 7, fortgesetzt.In diesem Jahr starten die Herrenhauskonzerte der Gemeinde Stockelsdorf mit der Maibaumfeier in Zusammenarbeit mit dem Gemeinnützigen Bürgerverein und dem Restaurant Herrenhaus. Ab 11 Uhr wird der Maibaum mit Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr aufgestellt. Das Restaurant Herrenhaus serviert im Anschluss zur

Tagesfahrt nach Hamburg mit der AWO

Die Awo Bad Schwartau hat für Sonntag, 29. Mai, eine Tagesfahrt mit einem Reiseunternehmen nach Hamburg organisiert. Eine Fleetfahrt bietet eine ganz besondere Möglichkeit, die Stadt zu erkunden, so Dr. Heidi Gülow, die die Reise ausgearbeitet hat. Nach der zweistündigen Schiffsfahrt ist eine Einkehr im Restaurant Fischerhaus in der Nähe des Fischmarktes geplant. Drei Mittagessen stehen für die Teilnehmer zur Auswahl. Anschließend fahren alle mit dem Bus auf die andere Elbseite in die

Studium generale über Islam und europäische Kultur

Oft wird der Islam in Europa als fremd wahrgenommen. Europäische Kultur wäre aber ohne den Islam nicht zu dem geworden, was sie ist. Wie lassen sich die Vielfalt der Religionen Europas und die Vielfalt der muslimischen Kulturgeschichte für die öffentliche Debatte wiedergewinnen? Anstelle einer Ethik der Anerkennung gegenüber fremden Religionen dominiert oft Intoleranz. Die Berichterstattung über Terror und Gewalt produziert oft ein einseitiges Bild des Islam. Die Vorträge im

Stadtradeln 2016: Lübeck ist dabei

Die diesjährige Kampagne „Stadtradeln“ des Klima-Bündnisses findet zum neunten Mal statt — Lübeck ist vom 7. bis 27. Mai wieder mit dabei. Alle Lübecker sind aufgerufen, in diesen drei Wochen so oft wie möglich das Auto stehen zu lassen und gemeinschaftlich für die Verbesserung des Klimas und der Umwelt auf das Fahrrad umzusteigen.Das Internetportal zum Stadtradeln 2016 ist für Anmeldungen freigeschaltet. Die Lübecker Radler können sich und ihr Aktionsteam unter

Vollsperrung der B75

Niendorf. Verkehrsteilnehmer müssen sich auf erhebliche Behinderungen in Niendorf einstellen, denn ab Dienstag, 3. Mai, wird die B75 in Niendorf voll gesperrt. Nötig wird dies, da die Straßendecke von der Anschlussstelle Timmendorfer Strand der B75 bis zur Einmündung Timmendorfer Weg/ Bollbrügg der B76 sowie von der Einmündung Pamirstraße / Hävener Allee der B76 bis ca. 400 Meter vor dem Vogelpark Niendorf erneuert wird. Zusätzlich wird die Brücke über die B75 saniert. Am Freitag, 3.