Vom Güterbahnhof zum Wohnpark

In St. Lorenz Süd startet bald ein Bauprojekt für 250 Wohnungen mit Parkanlage. Das Bahnhofsviertel mausert sich: Die Immobilienfirma Aurelis Real Estate hat im Bauausschuss erste Konzepte für die Entwicklung des ehemaligen Güterbahnhofs vorgestellt. Damit kündigt sich ein weiteres Vorhaben für das bisher vernachlässigte Quartier in St. Lorenz Süd an. Bereits vor Kurzem hat die CA Immo Group Pläne für ein Hotel am Retteich angeschoben, während der Lübecker Bauverein schon in diesem

Eutiner Lions schütten Rekorderlöse aus

Spende kommt Kinder- und Jugendprojekten in der Region zugute. Gut gebrüllt, Löwe: Detlev Küfe, scheidender Präsident des Lions Clubs Eutin, hat quasi als letzte Amtshandlung noch einmal Spendenschecks verteilt. Jeweils 1800 Euro überreichte er am Dienstag an den Frauennotruf Ostholstein und die Hospizinitiative Eutin.„Das Geld stammt aus unserer Weihnachtslotterie, bei der wir 1600 Euro einnehmen konnten, und der Veranstaltung ,Schloss in den Mai‘, bei der wir mit insgesamt 4000 Euro

Ein Bürgerfest mit Zukunftsmusik

Gemeinde Malente feiert das 800. Jubiläum mehrerer Ortsteile am Sonnabend, 2. Juli, im Kurpark. Ihr 800-jähriges Bestehen haben die Dörfer Benz, Kreuzfeld, Malkwitz und Sieversdorf bereits im vergangenen Jahr gefeiert. Jetzt zieht der Ortsteil Malente, der in Urkunden aus den Jahren 1215/ 1216 ebenfalls erstmals erwähnt wurde, nach: Die Gemeinde lädt am nächsten Sonnabend, 2. Juli, zu einem großen Bürgerfest in den Kurpark ein.Fröhlich und vor allem mit Zukunftsmusik – das darf man

„Lübeck tut zu wenig für die Radwege“

Der ADFC protestiert gegen die schleppende Verbesserung der Radwege in Lübeck. Das dreieckige Warnschild steht schon seit langer Zeit am Anfang der Roeckstraße. So wie es scheint, wird es noch lange dort vor Radwegschäden warnen. Sehr zum Ärger von Rolf Hagen: „Die Stadt macht sich hier einen leichten Fuß. Statt die Radweg zu reparieren, stellt sie ein Warnschild auf. Wenn Radfahrer dann hier stürzen, ist sie fein raus“, klagt der Lübeck-Vorsitzende vom Allgemeinen Deutschen

„Ickes“ Team Vize-Meister im Schärfe-Wettstreit

Mit dem deutschen Vizemeister-Titel ist das Team von „Icke’s Imbiss“ in Bad Schwartau von der Meisterschaft im Schärfeessen in Hannover zurückgekehrt. Es ist die bisher beste Platzierung. Der Chef des Kult-Imbisses an der Ludwig-Jahn-Straße hat bisher siebenmal mit seinen Mitstreitern an einer Meisterschaft teilgenommen. Sven Böbs (v. li.), Sven Dobberstein, Stephan Kühne, Rene Reebe, Manuel Rybacki und Teamchef Michael (Icke) Hermann (vorne) neben Maskottchen Rafi gingen mit der

Integration funktioniert auch durch Kunst

Flüchtlingskinder haben für die Landesgartenschau in Eutin gemalt. Sie sind seit einem Monat oder einem Jahr in Deutschland, kommen aus dem Irak, aus Syrien, Afghanistan, Serbien oder Albanien: 40 Flüchtlingskinder im Alter von elf bis 16 Jahren haben für das Kunstprojekt „Gärten unserer Heimat“ zu Farbe und Pinsel gegriffen. Die Bilder der Schüler aus dem Flüchtlings-Integrationsklassen der Elisabeth-Selbert-Gemeinschaftsschule in Bad Schwartau zieren jetzt als 50 Meter langes Banner

Auch Bürgermeister Michael Koch, der nach 20 Jahren im Amt in den Ruhestand geht, gratulierte seiner Nachfolgerin Tanja Rönck. (Graap)

Ungefährdeter Wahlsieg für Tanja Rönck

46-Jährige wurde mit 68 Prozent zur neuen Bürgermeisterin gewählt. Tanja Rönck ist die strahlende Siegerin eines kurzen Wahlabends. Am Sonntag stand schnell fest, dass die parteilose Verwaltungsexpertin neue Chefin im Malenter Rathaus wird. Mit 68 Prozent (2846 Stimmen) fiel das Votum fast erwartungsgemäß eindeutig aus, schließlich hatte Rönck bereits im ersten Wahlgang die absolute Mehrheit nur knapp verpasst. Die Wahlbeteiligung betrug 46,2 Prozent.„Ich danke allen, die an mich

630 Pkw-Stellplätze: Das neue UKSH-Parkhaus öffnet am 1. Juli

Für Patienten, Besucher und Mitarbeiter steht dann mehr Parkraum zur Verfügung. Am Freitag, 1. Juli öffnet das neue Parkhaus des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein (UKSH) auf dem Campus Lübeck seine Pforten. Die Baukosten von zirka elf Millionen Euro wurden vom UKSH, das sowohl als Bauherr als auch Betreiber fungiert, in Eigenregie kreditfinanziert. Gebaut wurde das Parkhaus unter der Leitung der Gebäudemanagement Schleswig-Holstein AöR (GMSH). Die Planung erfolgte durch das

Trotz Proteste: Poller werden nicht wieder aufgestellt

Trotz des anstehenden Fußballspiels Deutschland gegen Nordirland bei der Europameisterschaft in Frankreich waren zahlreiche Bürger zur Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Bauen, Planung und öffentliche Sicherheit (UBPöS) erscheinen. Sie wollten die Politiker davon überzeugen, dass die Entfernung der Poller im Gertrud-Groth-Ring die Sicherheit vor allem der spielenden Kinder gefährdet. Das Verkehrsgutachten der Gemeinde Stockelsdorf hatte die Entfernung der Poller im Gertrud-Groth-Ring,

Flüchtlingskinder und Schüler sind ein Team

Ein Bauwagen-Projekt der Johanniter bietet künftig Raum für Begegnung und Integration. „Latte für Latte wurde fleißig verbaut“, freut sich Sandra David, Jugendreferentin bei den Johannitern, über das Engagement von Schülern der Geschwister-Prenski-Schule und Flüchtlingskindern in der Landesunterkunft auf dem Volksfestplatz. Waren die Beteiligten vor drei Wochen noch skeptisch über den beabsichtigten Zeitrahmen, sind sich heute alle einig darüber, dass mit dem Projekt „Bauwagen“