Mehr Tanz und Dramatik und weniger Folklore

Rundum neu inszeniert: Die Bizet-Oper „Carmen“ feiert am Freitag in Eutin Premiere. Im Landesgartenschau- Jahr setzen die Eutiner Festspiele nur aufs Beste: Mit „Carmen“ von Georges Bizet kommt eine der beliebtesten Opern überhaupt zur Aufführung. Premiere ist am Freitag, 8. Juli, um 20 Uhr. Die öffentliche Generalprobe findet am Mittwoch, 6. Juli, um 19 Uhr statt.Bereits 2013 hatte Intendantin Dominique Caron den Opern-Welterfolg auf der Eutiner Freilichtbühne in Szene gesetzt und

Sereetz: Protest gegen Kiesabbau

Unterschriftenliste übergeben – Bürgermeister verspricht „gescheite Planung“. Der Bürgerprotest gegen den möglichen Kiesabbau in Sereetz geht weiter. Am vergangenen Montag überreichte Marianne Busch stellvertretend für die Anwohner der Schulstraße eine Liste mit knapp 60 Unterschriften an Bürgermeister Thomas Keller. Die Unterzeichner wehren sich damit gegen einen möglichen Kiesabbau in den „Ratekauer Kiefern“. Dieses Waldgebiet liegt beidseitig der Alten Travemünder

Eine spannende, neue Zeit beginnt

Laura Koch ist neue Pastorin in der Kirchengemeinde Malente. „Ich bin sicherlich etwas aufgeregt. Es ist nach der Ausbildung meine erste Stelle als Pastorin“, erzählt Laura Koch, seit einem Monat neue Pastorin in der evangelischen Kirchengemeinde Malente. Sie hatte erst gerade vor drei Wochen ihre Ordination und muss nun zunächst einmal die neue Umgebung, die Menschen und Institutionen kennenlernen. „Es ist ungewohnt, jetzt an vorderster Front zu stehen. Aber ich bin herzlich empfangen

In der Michaeliskirche wachsen Bäume

Unter der Überschrift „Auf dem Weg ins Paradies“ können Einheimische und Urlaubsgäste vom 3. Juli bis zum 3. September einen Meditationsweg mit Baum- und Pflanzen-Installationen in der Eutiner Michaeliskirche erleben. Eine Projektgruppe des Kirchengemeinderates unter Leitung von Pastorin Regine Sabrowski hat diesen etwas anderen Beitrag zur Landesgartenschau seit zwei Jahren vorbereitet. Für zwei Monate werden Bäume, Pflanzen und Blumen in die Michaeliskirche geholt. Durch das Erleben

Jugendarbeit wird neu aufgestellt

Es geht um nichts anderes als die Zukunft der Kinder- und Jugendarbeit in Stockelsdorf: Gemeindejugendpfleger Dirk Hakelberg beschäftigt sich bereits seit einiger Zeit mit einer Neuausrichtung der Konzeption. Der Hintergrund ist, dass sich der Bedarf von Kindern, Jugendlichen und Eltern gewandelt hat. Bei der jüngsten Sitzung des Ausschusses für Jugend Sport, Soziales, Schule und Kultur zeigte Hakelberg den Ausschussmitgliedern zunächst auf, wie die derzeitige Situation der betreuten

Stammtisch für Flüchtlingsbegleiter

Zum Erfahrungsaustausch und zum Kennenlernen haben die Koordinatorinnen für Flüchtlingsbegleiter, Bärbel Krüger, Sieglinde Glaesner und Erika Fichtner-Ehrlich, einen monatlichen Stammtisch eingerichtet. Der nächste Stammtisch findet am Donnerstag, 7. Juli, um 19 Uhr im Gemeindezentrum Ahrensböker Straße statt. Interessierte, die gerne Flüchtlinge auf ihren ersten Wegen in Stockelsdorf begleiten möchten, sind herzlich ins Willkommenscafé ebenfalls im Gemeindezentrum in der Ahrensböker

Im Inneren von St. Annen blüht es

Grüner Kreis und Emil-Possehl-Schule bepflanzten den Innenhof der Kunsthalle. Im Innenhof des Kreuzganges im St. Annen-Museum konnten bis ins 16. Jahrhundert die Nonnen Spaziergänge machen und die Sonne genießen. Obwohl St. Annen jetzt als Museum genutzt wird, wirkte der Innenhof dennoch ein wenig „naturbelassen“. Giersch hatte sich ringsum in den Beeten breit gemacht.„Wir haben vor drei Jahren den Klosterhof bereits mit acht Rosenstöcken verschönert“, erläutert Gundel Granow,

„Mein Schiff 5“ wird vor Travemünde getauft

Der große Tag rückt näher: Wird es einen Massenansturm von Tagesgästen auf Travemünde geben? Vor dem Kurstrand soll am Freitag, 15. Juli, der Kreuzfahrt-Neubau „Mein Schiff 5“ getauft werden. Allerdings erst am späten Abend: Gegen 21 Uhr wird die „Mein Schiff 5“ in der Lübecker Bucht einlaufen und vom Strand aus zu bewundern sein. Mit einer Länge von fast 300 Metern ist die „Mein Schiff 5“ das größte Passagierschiff, das jemals in die Travemündung eingelaufen ist. Nach

ZOB ist Thema im Bauausschuss

Am kommenden Mittwoch, 6. Juli, findet um 18 Uhr erneut eine Sitzung des Bau-, Entwässerungs- und Feuerwehrausschusses der Stadt Eutin im Bauamt, Lübecker Straße 17, statt. Beraten wird über die Wiederherstellung der Schutzhütte am Bebensundweg, die einer Brandstiftung zum Opfer gefallen ist. Die Verwaltung schlägt vor, die Hütte am bisherigen Standort zu errichten, aber für die Dacheindeckung Schiefer statt Reet zu verwenden. Die Kosten sind durch die Versicherung gedeckt. Außerdem

Fahrt nach Czaplinek

Die Stadt Bad Schwartau hat von Donnerstag bis Sonntag, 1. bis 4. September, eine Fahrt für Bad Schwartauer in die Partnerstadt Czaplinek organisiert. Die Fahrt beinhaltet die Busfahrt nach Czaplinek mit den Übernachtungen und Verpflegung, den Besuch des dortigen Heimatmuseums und der heiligen Dreifaltigkeitskirche, den Besuch einer Imkerei, die Besichtigungen der Burg Drahim und des Schlosses in Siemczyno und eine Reise nach Neustettin (Schifffahrt). Der Reisepreis beträgt 210 Euro pro