Ratekau gewinnt Bienen-Wettbewerb

Gemeinde in Ostholstein ist nun offiziell „bienenfreundlich“. Die Gemeinde Ratekau hat den BUND-Wettbewerb um die bienenfreundlichste Gemeinde gewonnen. Die zweiten Plätze sind jeweils doppelt besetzt mit den Städten Lübeck (kreisfrei) und Bad Schwartau (Kreis Ostholstein) sowie den Gemeinden Ruhwinkel (Kreis Plön) und Timmendorfer Strand (Kreis Ostholstein).„In unserem landesweiten Wettbewerb haben wir Dörfer und Städte gesucht, die ihr Potenzial zur Förderung von Bienen und

Zwei Tage für die Biene

Aktionswochenende rund um das fleißige Insekt auf der Gartenschau. Es summt und brummt in Schleswig-Holstein: Von Frühling bis Herbst sind die Honigbiene und ihre Verwandten, die Hummeln und die „wilden“ Einzelgänger- Bienen unterwegs. Doch nicht überall ist es um die Vielfalt der Insekten gut bestellt. Der Schleswig-Holsteinische Heimatbund (SHHB) wirbt im Rahmen des landesweiten Umweltbildungsprojektes „BienenReich Schleswig-Holstein“ für den Schutz der Tierchen.Gemeinsam mit

Künstler präsentieren ihr „Allerheiligstes“

In der Holsteinischen Schweiz finden am 4. und 5. Juni die „4. Tage der offenen Ateliers“ statt. Aus Eutin und Umgebung nehmen über zwei Dutzend Ateliers und Galerien an den Aktionstagen teil:»Malschule Luebcke, Löjaer Berg 34, Bosau (beide Tage 11 bis 19 Uhr) »nahtur-design, Bischof-Vicelin- Damm 5, Bosau (beide Tage 11 bis 19 Uhr) »Galerie im Dorf, Stadtbeker Straße 1, Bosau (beide Tage 11 bis 17 Uhr) »Fraukes Kunstkiste, Sandkoppel 7, Timmdorf (beide Tage 11 bis 17 Uhr) »Die

Schüler simulieren Sitzung der Vereinten Nationen

Internationale Gäste treffen sich an der Thomas-Mann-Schule. Schüler aus aller Welt werden in Lübeck erwartet. Denn die diesjährige Simulation der Vereinten Nationen findet vom 30. Mai bis 4. Juni zum 19. Mal statt.Model United Nations of Lübeck (kurz Munol) ist eine Simulation der Vereinten Nationen-Konferenzen. Die Besonderheit besteht darin, dass die Konferenz ausschließlich von Schülern organisiert und durchweg auf Englisch abgehalten wird. Alle Teilnehmer müssen während der

Fotoschau: „Eutin – eine Stadt im Wandel“

Sie sind immer am Puls der Zeit und haben den besonderen Blick auf die Dinge. Die Rede ist von den ambintionierten Hobbyfotografen der Eutiner flickr-Gruppe (Foto). Sie haben vor zwei Jahren, unterstützt durch das Stadtmarketing, ein ganz besonderes Projekt gestartet: eine  fotografische Dokumentation der Veränderungsprozesse in Eutin. Die Areale rund um den Großen Eutiner See sind frisch saniert und geben der Stadt ein neues, wirklich zeitgemäßes Gesicht.Die Mitglieder der flickr- Gruppe

Sportwoche beim Sereetzer SV

Auf den Sportplätzen in Sereetz findet von Montag bis Sonnabend, 30. Mai, bis 4. Juni, eine Sportwoche statt. Am 30. Mai um 18 Uhr ist das DFB-Mobil zu Gast. Am 1. Juni von 9 bis 11.30 Uhr treten die Kindergärten der Gemeinde Ratekau zum Kindergarten-Cup an. Am 2. Juni ab 18.30 Uhr sind Trainer eingeladen, sich eine Demonstration des Coerver Coachings anzuschauen. Am 4. Juni ab 18 Uhr soll die Woche mit einer schwarz-gelben Nacht auf dem Sportplatz ausklingen. Vom 31. Mai bis 3. Juni können

Die Ostseepiraten kommen

Im Rahmen des Hansekulturfestivals haben Björn Ortmann und Andreas Klüver ihr erstes gemeinsames Kinderbuch vorgestellt. Vor zwölf Jahren schrieb Pädagoge Björn Ortmann den Song „Ostseepiraten“ für die Einweihung des Piratenspielplatzes in Travemünde. Gemeinsam mit Illustrator Andreas Klüver und Layouterin Annette Schukies hat er daraus jetzt ein spannendes Kinderbuch erschaffen. Worum geht’s? Kurt Haiberger, Schüler einer dritten Klasse in Travemünde, hat den Traum, eines Tages

Mit Lego gegen Leerstand

In drei leeren Läden tüfteln Studierende der Fachhochschule an der Zukunft der Altstadt. Schwarze Lego-Steine sind nicht so gut. Sie stehen für leere Läden. Die gelben Klötzchen sind besser, sie symbolisieren bewirtschaftete Läden. Auch über den grauen, blauen und roten Steinen freuen sich Simone Kapitza, Sheila Nagel und Sabrina Weißmann. Die drei Architekturstudentinnen der Fachhochschule Lübeck wühlen mit Freude in dem Haufen Lego, suchen sich die passenden Farbkombinationen aus und

Große Einsatzübung für die Feuerwehren

Alle elf Wehren der Gemeinde probten am Freitagabend den Ernstfall bei einer groß angelegten Übung zur technischen Hilfeleistung. Um 19.37 Uhr ging der Alarm los: „Infolge eines illegalen Autorennens auf der K 37 zwischen Malkendorf und Curau sind Fahrzeuge verunglückt und mehrere Personen eingeklemmt“, lautete die Einsatzmeldung. Alarmiert wurden zunächst die Freiwilligen Feuerwehren Malkendorf und Curau. Doch schnell wurde klar, dass das nicht reicht und so wurden nacheinander alle elf