Vollsperrung der B75

Niendorf. Verkehrsteilnehmer müssen sich auf erhebliche Behinderungen in Niendorf einstellen, denn ab Dienstag, 3. Mai, wird die B75 in Niendorf voll gesperrt. Nötig wird dies, da die Straßendecke von der Anschlussstelle Timmendorfer Strand der B75 bis zur Einmündung Timmendorfer Weg/ Bollbrügg der B76 sowie von der Einmündung Pamirstraße / Hävener Allee der B76 bis ca. 400 Meter vor dem Vogelpark Niendorf erneuert wird. Zusätzlich wird die Brücke über die B75 saniert. Am Freitag, 3.

Jetzt geht‘s um den Meistertitel

Buntes Rahmenprogramm für die ersten Deutschen Beach-Polo-Meisterschaften steht. Von Freitag, 29. April, bis zum Sonntag, 1. Mai, werden am Ostseestrand von Timmendorf erstmals Deutsche Beach-Polo- Meisterschaften ausgetragen. Organisator und Veranstalter Thomas Strunck von Baltic Polo Events erwartet bis zu 50000 Zuschauer, die das Geschehen auch kostenlos von der Seebrücke und vom Strand aus verfolgen können. Die Teams Wiessner Immobilien & Yachting, Securitas AG/Borgward Bag for Good,

Fische und Natur erleben

Ostseebotschafter Theo Bauernschmidt bietet jetzt auch „Fischwanderungen“ an. Bisher kennt man den Ostseebotschafter Theo Bauernschmidt als engagierten Radfahrer. Doch in dieser Saison erweitert er sein Programm und bietet für Gäste und Einheimische im Rahmen des Sport- und Freizeitprogramms „Aktiv am Meer“ auch geführte „Fischwanderungen“ vom Süßwasser zum Salzwasser an. Dafür hat er ganz bewusst die Monate April, Mai, Juni, September und Oktober ausgewählt, um zur

Nachfolge-Suche zum Saisonstart

Ansegeln beim Yacht Club Scharbeutz/Ostsee. Die Mitglieder des „Yacht Clubs Scharbeutz/Ostsee“ (YCSO) haben ihre Katamarane schon seeklar gemacht. Am Sonntag, 1. Mai, wird mit dem Ansegeln offiziell die Segelsaison eröffnet. Traditionell treffen sich die Segler von Europas größtem Katamaranverein zunächst um 12 Uhr zur Steuermannsbesprechung auf dem Vereinsgelände an der Pönitzer Chaussee. Um 13 Uhr fällt dann der Startschuss zur ersten Clubeimer-Regatta des Jahres. Um 14 Uhr treffen

Pop-Songs in der Kirche

Der deutsch-amerikanische Pop-Sänger Michael Lane kommt nach Klingberg: Am Sonnabend, 23. April, 19.30 Uhr, stellt er in der Geroldkirche sein Album „The Middle“ vor. Darauf finden sich sehr reduzierte Songs zwischen modernem Folk, Indie und Pop. Der Eintritt ist frei, um eine Spende für den Künstler wird gebeten. Foto: Tobias Mochel

Fußball als Integrationsprojekt

Sport ist international, spricht alle Sprachen und ist grenzenlos. So leistet er einen Beitrag zur Völkerverständigung, denn alle spielen nach den gleichen Regeln“, erklärt Udo Meier vom Seniorenbeirat, der auch der Helferbörse von Timmendorfer Strand angehört. Mit „Inter Timmendorf 2015“ wurde eine Ballspielgruppe für zugewanderte und einheimische junge Erwachsene ins Leben gerufen. Die von Lars Krauth von der Helferbörse betreute Gruppe trifft sich immer mittwochs um 19 Uhr auf

Bäderpolizisten unterstützen Beamte an der Bucht

45-köpfiges Team sorgt für Sicherheit in den Sommermonaten. In der Saison verwandelt sich die Gemeinde Scharbeutz in ein beliebtes Urlaubsziel. Die Zahl der Menschen vervielfacht sich während der auslastungsstarken Sommermonate. Um dem Gästeansturm gerecht zu werden, verstärkt die Bäderpolizei in dieser Zeit das regionale achtköpfige Polizeiteam der Gemeinde Scharbeutz vor Ort. Seit Ostern ist die sogenannte Bäderpolizei bereits im Einsatz. Insgesamt 45 Beamte gehören zur Bäderpolizei

Balzzeit im Vogelpark

Wenn die Pfauen ihre Federn zu einem Rad aufstellen, wirken sie beeindruckender. Die Show gilt vor allem der Damenwelt, es ist Balzzeit im Niendorfer Vogelpark. Die beiden Pfauenmännchen hat Vogelpark-Chef Klaus Langfeldt schon seit sechs Jahren in seinem Park. Sie sind nicht bunt wie sonst, sondern haben dank einer Mutation weiße Federn. Wie der Nachwuchs aussehen wird, weiß man nicht. Auch nicht, wo er schlüpft: „Die Eier werden irgendwo im Schilf versteckt“, erzählt Klaus Langfeldt.

Sereetz droht weiterer Kiesabbau

SPD ruft Bürger zum Widerspruch auf — vor allem die Dorfstraße wäre stark betroffen. Sereetz. „Kiesabbau in Sereetz — Tod der Dorfstraße?“ lautete der etwas provokative Titel eines Informationsabends, zu dem die Sereetzer SPD am Montag in die Achim-Bröger-Schule eingeladen hatte. Stein des Anstoßes ist das von der Lübecker Firma Prokom im Auftrag der Gemeinde Ratekau erstellte Gutachten „Konzentrationsflächen Kiesabbau“. Das Ergebnis der rund 22000 Euro teuren Studie weist im

Tierskandal: Minister soll handeln

Anwesen in Timmendorfer Strand war in die Schlagzeilen geraten. Das Haustiermagazin „hundkatzemaus“ des Senders Vox wird viel geguckt, auch an der Ostseeküste. So sprach sich schnell herum, dass ein Beitrag von Anfang April aus Timmendorfer Strand stammt. Auch wenn in der Sendung nur von Schleswig-Holstein gesprochen wurde. Alarmiert von einem Tierschutzverein hatte sich Judith Pein, in der Sendung als Tierschutzaktivistin und Tierschutzdetektivin vorgestellt, auf den Weg ins Ostseebad