Willkommensbesuche werden fortgesetzt

Stadt setzt weiter auf eine Willkommenskultur für junge Familien. Seit 2012 begrüßt die Hansestadt Lübeck mit dem Motto „Willkommen im Leben — willkommen in Lübeck“ Neugeborene und ihre Familien. „Lübeck versteht sich als Stadt für Kinder“, sagt Senatorin Kathrin Weiher. „Die Willkommensbesuche sind ein Teil dieses Verständnisses. Gleichzeitig hat sich in den letzten drei Jahren gezeigt, dass sie ein wertvolles Instrument zur frühen Beratung und Information junger Eltern

Quartiersarbeit in St.Lorenz nimmt Fahrt auf

Wer beim Projekt der Awo Lübeck mitmachen möchte, ist willkommen. „Unsere Arbeit im Quartier stößt auf immer mehr Resonanz“, freut sich Frieda Stahmer von der Arbeiterwohlfahrt (Awo) in Lübeck. Bei dem im Herbst 2015 gestarteten und durch die Fernsehlotterie finanzierten dreijährigen Quartiersprojekt stehen Konzepte im Vordergrund, die die Menschen im Viertel zwischen Fackenburger Allee, Katharinenstraße und Schwartauer Allee sowie Lohmühle besser vernetzen sollen. „Vor allem

Über die Integrationskraft der Musik

Die syrische Geigerin Sousan Eskandar unterrichtet Flüchtlingskinder zusammen mit Deutschen. „Musik ist ein ganz starkes Mittel, um in ein normales Leben zurückzukehren.“ Sousan Eskandar weiß, wovon sie spricht. Die syrische Geigerin des ehemaligen Nationalorchesters in Damaskus trat seit 2008 regelmäßig als Gast beim Morgenland Festival in Osnabrück auf. Danach ist sie stets wieder in ihrer Heimat zurückgereist. „2012 bin ich dann geblieben.“ Einfach so.„Ich wollte schon nach

Was kommt nach dem AKW-Rückbau?

Das Kieler Umweltministerium informierte über den Abriss von Atommeilern im Land. 2022 wird in Schleswig-Holstein das letzte Kernkraftwerk abgeschaltet. Und zehn bis 15 Jahren später, wenn die sperrigen Anlagen in Brokdorf, Brunsbüttel und Krümmel Stück für Stück bis zur grünen Wiese zurückgebaut werden, wird sich die konkrete Frage stellen: Wohin mit den vielen Tonnen Bauschutt? Offenbar ist dieses Problem für die Lübecker nicht besonders akut. Denn nur zwei Dutzend Personen kamen

Poller in der Falkenstraße sollen Bäume schützen

In der Falkenstraße sollen Poller und Schutzbügel die dortigen Bäume schützen sowie zu einer erhöhten Sicherheit für Fahrradfahrer und Fußgänger beitragen. Die Granitpoller werden in der Woche nach Ostern bis Ende April von einer Fachfirma eingesetzt. Im Rahmen der Arbeiten werden auch die dortigen, teilweise verbogenen Baumschutzbügel wieder begradigt sowie der stark ausgefahrene Baumstreifen wieder hergestellt. Die Arbeiten im Abschnitt Pelzerstraße bis Abzweigung Brückenweg, auf

Das BiZ hat auch in den Osterferien geöffnet

Das Berufsinformationszentrum (BiZ) in der Agentur für Arbeit ist auch in den Osterferien geöffnet. Hier können sich Jugendliche und Erwachsene informieren, die vor der Berufswahl stehen oder sich beruflich umorientieren wollen. „Insbesondere Schüler sollten während der Ferien die Zeit nutzen und sich über mögliche Ausbildungsberufe informieren“, rät Markus Dusch, Chef der Agentur für Arbeit Lübeck.An drei speziellen Bewerbungs-PCs können Bewerbungsunterlagen erstellt und

Die Eier kommen!

Die ersten Riesen-Eier sind in Travemünde zu sehen. Untrügliches Zeichen dafür, dass das Osterfest naht. Die Ei-Form ist klassisch, die Bemalung zeitgemäß. So hat sich die Tourist-Info im Strandbahnhof dies Jahr für Rosa als Grundfarbe entschieden. Vielsprachige Schriftzüge wünschen „Frohe Ostern“. Zum Travemünder Osterfest (25. bis 28. März) wird das Tourismus-Ei gemeinsam mit weiteren Prachtexemplaren bei der großen Eierparade dabei sein. Die schlängelt sich am Ostersonntag ab

Junggesellen mit rosigen Aussichten

Die Sanitärinnung hat 19 Auszubildende freigesprochen. Lübecks Bausenator Franz-Peter Boden (SPD) hat 19 frisch gebackenen Anlagenmechanikern für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik sowie 26 neuen Auszubildenden beste berufliche Zukunftsaussichten bescheinigt. Bei der feierlichen Freisprechung in der Handwerkskammer Lübeck überbrachte Boden die Glückwünsche der Stadt und sagte: „Bei der Berufswahl haben Sie eine gute Entscheidung getroffen.“ 75 Prozent des Bestandes an Heizungen

Eine Spende, viele Anschaffungen

Der Erlös des Adventsmarkts auf dem Kirchplatz wurde jetzt an die Betreuer der Gemeinschaftsunterkunft Festwiesenweg für die Gestaltung von Freizeitmöglichkeiten übergeben. „Reicht das denn überhaupt?“, fragte Georg Sewe, Vorsitzender des Gemeinnützigen Vereins Kücknitz (GMVK) nach, als er die lange Liste dessen hörte, was die Betreuer der Gemeindediakonie für die Gemeinschaftsunterkunft im Festwiesenweg alles anschaffen möchten. Schläger und Bälle, damit die Flüchtlinge die

Wie teuer wird die Erbpacht?

In Lübeck laufen demnächst zahlreiche Erbpachtverträge aus. Für viele Heimeigentümer wird die Pacht stark steigen. Seit Monaten brüten die Kommunalpolitiker über die Zukunft der Erbbauverträge der Hansestadt. Eine Entscheidung ist noch nicht in Sicht, mehrmals wurde das Thema in den Ausschüssen der Bürgerschaft vertagt. Der Beratungsbedarf ist nämlich groß, denn es geht um das Eigenheim vieler Menschen und um langfristige Vereinbarungen. Zurzeit laufen rund 8700 Verträge, die