Flüchtlinge: Zwei Unterkünfte für Frauen

Für allein reisende Asylbewerberinnen hat die Hansestadt Lübeck bereits zwei gesonderte Unterbringungsmöglichkeiten eingerichtet. Das erklärte Claudia Schwartz vom Bereich Soziale Sicherung im Sozialausschuss. „Wir haben in der Innenstadt eine Unterkunft mit 25 Plätzen nur für Frauen. Weitere 40 Plätze sind in Moisling.“ Dieses Zufluchtsangebot für Frauen mit oder ohne Kinder wird bald erweitert. „Wir haben vor, in der Gemeinschaftsunterkunft an der Ostseestraße in Travemünde

Verkaufsoffener Sonntag im Luv-Center

Märchenfans können sich mit Arielle aus „Die kleine Meerjungfrau“ fotografieren lassen.

Am verkaufsoffenen Sonntag, 6. März, erwartet die Besucher im Luv-Shoppingcenter in Lübeck-Dänischburg ein abwechslungsreiches Programm mit Live-Musik, Tanzvorführungen, Gratis-Styling und Kinderaktionen. Die Geschäfte öffnen von 13 bis 18 Uhr, die Gastronomie öffnet bereits ab 12 Uhr.Zwischen 13.30 und 17.30 Uhr präsentiert der Tanzclub Hanseatic Lübeck alle halbe Stunde auf der Aktionsfläche am mittleren Centereingang sein Können. Dabei wird die Centermall zu einer großen

Adler-Rufe aus der Konserve

„Ich hab nicht geahnt, dass das so laut ist“, sagt Anwohnerin Sabine Falter. In der Nordmeerstraße sollen Möwen mit Raubvogel-Schreien verscheucht werden.

Künstliche Raubvogel-Schreie sollen Möwen vertreiben, nerven aber auch die Anwohner. „Wir haben da ja alle zugestimmt“, sagt Sabine Falter aus der Nordmeerstraße. „Aber dass es so laut wird, habe ich nicht geahnt.“ Anfang des Jahres hatte die Eigentümergemeinschaft beschlossen, etwas gegen die Möwen-Plage bei den mehrstöckigen Häusern zu tun. Anwohnerin Sabine Falter hat selbst beobachtet, wie die großen Tiere regelrecht Angriffe auf einen Mann und seinen Hund flogen. Vermutlich

Senator: „Geben Sie diesem Standort eine Chance“

In die neue Gemeinschaftsunterkunft an der Fackenburger Allee ziehen im März 120 Flüchtlinge ein Nun ist es amtlich: In der Fackenburger Allee 40-42 ist eine neue Gemeinschaftsunterkunft entstanden. Noch in diesem Monat werden dort 120 Flüchtlinge untergebracht. Die Entscheidung für den Standort fiel im Dezember letzten Jahres, innerhalb von sechs Wochen hat der Eigentümer, die Wohnungsbaugesellschaft Bauhütte Lübeck AG, das ehemalige Telekom-Gebäude in Absprache mit dem Bereich Soziale

Öffentliche Tagung: Wie soll das Museum Holstentor gestaltet werden?

Das Museum im Holstentor wird jedes Jahr von fast 60000 Menschen besucht. Nun soll es überarbeitet und neu konzipiert werden. Am Donnerstag und Freitag, 10. und 11. März, lädt die Kulturstiftung zu einer öffentlichen Tagung ein, bei der es um die zukünftige Gestaltung geht. Dabei wird auch die Frage beleuchtet, ob die aus allen fünf Kontinenten zusammen getragenen Exponate der Lübecker Völkerkundesammlung zentraler Teil der neuen Ausstellung werden können. Hierzu haben die Lübecker

Fluchtgeschichten im Museum

Horst Eichner (75, links) hat seine Fluchtgeschichte schon aufgeschrieben und Siegfried Austel (79) vom Seebadmuseum überreicht.

Der Travemünder Heimatverein hat die Ausstellung konzipiert. Millionen Menschen verloren zum Ende des Zweiten Weltkriegs ihre Heimat und fanden eine neue. Der Travemünder Heimatverein hat die Travemünder Bürger gebeten, ihre Fluchterlebnisse aufzuschreiben. Die meisten waren damals noch Kinder, können sich aber gut erinnern. Bereits am Eröffnungstag nach der Winterpause schauten viele Zeitzeugen im Seebadmuseum vorbei. Etwa Horst Eichner (75), der nach dem Hamburger Feuersturm im Juli 1943

Wir verlosen Karten für die Lebensfreudemesse

Auch Show-Kochen wird bei der Lebensfreudemesse geboten.

Lübeck. Je gesünder und entspannter wir sind, desto liebevoller und glücklicher ist unser Leben. In diesem Sinne gibt es auf der diesjährigen Lebensfreudemesse Lübeck am Sonnabend und Sonntag, 5. und 6. März, in den Media Docks, Willy-Brandt-Allee 31, viele Tipps und Mitmachaktionen — für ein erfülltes Leben in Balance. Gleichzeitig feiern die Lebensfreudemessen in diesem Jahr auch ihr 30-jähriges Bestehen, „das ohne wertvolle und langjährige Partnerschaften nicht denkbar

Neues Forschungszentrum eröffnet

Modernste Architektur für Spitzenmedizin: Im CBBM auf dem Wissenschaftscampus Lübeck wird an den Volkskrankheiten Übergewicht, Diabetes und Bluthochdruck geforscht.

Im CBBM forschen 320 internationale Wissenschaftler nach den Ursachen vieler Volkskrankheiten. Dem Präsidenten der Universität zu Lübeck war es literarisch zumute. Zur Einweihung des internationalen Zentrums für Hirn, Verhalten und Ernährung (Center of Brain, Behavior and Metabolism, CBBM) zitierte Prof. Hendrik Lehnert einen goetheschen Spruch: „Auch aus Steinen, die einem im Weg gelegt werden, kann man etwas Schönes bauen.“ Das Zitat passt ausgezeichnet zum 38,3 Millionen Euro teuren

„Wegweiser Demenz“ ab sofort erhältlich

Der neue „Wegweiser Demenz für Lübeck“ vermittelt Betroffenen, insbesondere aber deren Angehörigen, die wichtigsten Informationen darüber, was Demenz bedeutet und wie mit der Diagnose umgegangen werden kann. Die meisten demenzkranken Menschen werden von Familienangehörigen oder nahestehenden Personen versorgt. Die Pflegenden erreichen durch die häufig langjährige Beanspruchung und steigende Belastung oft ihre persönliche Belastungsgrenze. Hier knüpft der Wegweiser an und bietet

Streit bei den Grünen ufert aus

Das Grünen-Urgestein Rolf Klinkel ließ seinem Unmut mit Fraktions- und Parteiführung in die Bürgerschaft freien Lauf.

Im Foyer des Bürgerschaftssaals brodelte am vergangenen Donnerstag die Gerüchteküche. Viele kolportierten einen Eklat auf offener Bühne bei den Grünen. Von einer möglichen Abspaltung von zwei Mitgliedern der Fraktion und der Gründung einer neuen Gruppierung war die Rede.Zündstoff war sicherlich reichlich vorhanden. Denn Bürgerschaftsmitglied Rolf Klinkel hatte vier Abwahlanträge ausgerechnet gegen eine Parteikollegin eingereicht. Der Streit zwischen ihm und der grünen Kreischefin