Neues Forschungszentrum eröffnet

Modernste Architektur für Spitzenmedizin: Im CBBM auf dem Wissenschaftscampus Lübeck wird an den Volkskrankheiten Übergewicht, Diabetes und Bluthochdruck geforscht.

Im CBBM forschen 320 internationale Wissenschaftler nach den Ursachen vieler Volkskrankheiten. Dem Präsidenten der Universität zu Lübeck war es literarisch zumute. Zur Einweihung des internationalen Zentrums für Hirn, Verhalten und Ernährung (Center of Brain, Behavior and Metabolism, CBBM) zitierte Prof. Hendrik Lehnert einen goetheschen Spruch: „Auch aus Steinen, die einem im Weg gelegt werden, kann man etwas Schönes bauen.“ Das Zitat passt ausgezeichnet zum 38,3 Millionen Euro teuren

„Wegweiser Demenz“ ab sofort erhältlich

Der neue „Wegweiser Demenz für Lübeck“ vermittelt Betroffenen, insbesondere aber deren Angehörigen, die wichtigsten Informationen darüber, was Demenz bedeutet und wie mit der Diagnose umgegangen werden kann. Die meisten demenzkranken Menschen werden von Familienangehörigen oder nahestehenden Personen versorgt. Die Pflegenden erreichen durch die häufig langjährige Beanspruchung und steigende Belastung oft ihre persönliche Belastungsgrenze. Hier knüpft der Wegweiser an und bietet

Streit bei den Grünen ufert aus

Das Grünen-Urgestein Rolf Klinkel ließ seinem Unmut mit Fraktions- und Parteiführung in die Bürgerschaft freien Lauf.

Im Foyer des Bürgerschaftssaals brodelte am vergangenen Donnerstag die Gerüchteküche. Viele kolportierten einen Eklat auf offener Bühne bei den Grünen. Von einer möglichen Abspaltung von zwei Mitgliedern der Fraktion und der Gründung einer neuen Gruppierung war die Rede.Zündstoff war sicherlich reichlich vorhanden. Denn Bürgerschaftsmitglied Rolf Klinkel hatte vier Abwahlanträge ausgerechnet gegen eine Parteikollegin eingereicht. Der Streit zwischen ihm und der grünen Kreischefin

Die Hafenschuppen sind gerettet

Die Bürgerschaft gibt dem alternativen Projekt für die Wallhalbinsel grünes Licht. Die historischen Lager auf der nördlichen Wallhalbinsel bleiben stehen. Mit großer Mehrheit hat Lübecks Stadtparlament dem Konzept der Projektinitiative Hafenschuppen (PIH) zugestimmt. Dafür erhoben CDU, Grüne, Linke, Partei-Piraten, ein Abgeordneter der BfL und Bruno Böhm (FW) ihre Hände. Die SPD votierte dagegen, je ein Mitglied der Grünen und der BfL enthielt sich. Der Großbau KaiLine, den die

Wurden Frauen in Diskothek belästigt?

Die Polizei hat am Sonnabendmorgen in der Friedhofsallee einen Streit zwischen zwei Männern geschlichtet. Die beiden 26 und 19 Jahre alten Iraker gaben an, zuvor in einer Diskothek in der Ziegelstraße gewesen zu sein. Im Verlauf des Abends soll der 19-Jährige mehrere Frauen belästigt und angefasst haben. Der 26-Jährige wollte nicht, dass sich sein Freund so verhält. Der 19-Jährige sei aufgrund seines Verhaltens vom Sicherheitsdienst der Diskothek verwiesen wurde. Der junge Mann machte

41 Mechatroniker haben es geschafft

Björn Engholm (v. l.), Malte Christian Peter, Jessica Steen, Lucas Glöckner und Uwe Karbe bei der Freisprechung der Mechatroniker.

Die muntere Freisprechungsfestrede hielt Ex-Ministerpräsident Björn Engholm. Nein, einen Maserati werde er sich in seinem Alter nicht mehr zulegen: Björn Engholm, Ex-Ministerpräsident und Festredner bei der Freisprechung von 41 Mechatronikern, halte seinen Daimler der A-Klasse für das passendere Gefährt. Aber Engholm sprach natürlich nicht nur über Autos, die er bislang gefahren hat. Die duale Ausbildung bezeichnete er als die beste in der Welt. Der Ex-Landesvater beglückwünschte die

„Stadtmütter“ als Wegweiser für Lübeckerinnen

Susan Al-Salihi (vorne Mi.), Stephanie Wachowski (li. daneben) und Elena Zhukov arbeiten in dem Projekt „Lübecker Stadtmütter“.

Susan Al-Salihi ist die neue Projekt-Koordinatorin des Vereins „Frauen helfen Frauen“. „Ich habe immer davon geträumt, hauptberuflich im sozialen Bereich zu arbeiten. Der Verein ‚Frauen helfen Frauen‘ in Lübeck hat mir jetzt die Tür dazu geöffnet“, freut sich Susan Al-Salihi. Die 38-Jährige ist seit Anfang des Jahres die neue Projekt-Koordinatorin des Vereins und unter anderem für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig. Die gelernte Dolmetscherin aus dem Irak lebt seit sechs

Lübeck machte 2015 weniger Schulden als geplant

Die Hansestadt hat im vergangenen Jahr deutlich mehr eingenommen, als vorher im Haushaltsplan geschätzt. Dadurch hat die Stadtkasse 2015 ein Minus von nur 14 Millionen statt 58 Millionen Euro in die Bilanzbücher eingetragen. Das ist das Ergebnis einer vorläufigen Finanzprüfung für das vergangene Jahr, teilte Bürgermeister Bernd Saxe (SPD) im Hauptausschuss der Bürgerschaft mit. Die guten Zahlen hätten nicht nur mit dem Sparkurs der Hansestadt, sondern auch „damit zu tun, dass

Kritik und Lob für die Hafenschuppenretter

Die Projektinitiative Hafenschuppen will die historischen Gebäude auf der Wallhalbinsel erhalten und sie mit neuem Leben füllen.

Das Konzept der PIH für die nördliche Wallhalbinsel kommt bald zur Entscheidung. Werden die alten Holzschuppen auf der nördlichen Wallhalbinsel gerettet? Die Stadtverwaltung hegt erhebliche Zweifel an dem alternativen Konzept der Projektinitiative Hafenschuppen (PIH) der Bürgerinitiative rettet Lübeck (Birl). In einer Vorlage für die Beratungen der Bürgerschaft bemängeln Bauverwaltung und Koordinierungsbüro Wirtschaft in Lübeck (KWL) mehrere Punkte der behutsamen Entwicklung der

Lebensfreude mit der Samba

Aus Bettina Huber-Beuss sprüht es förmlich nur so heraus. „Die Brasilianer zeigen es: Die Samba ist Lebensfreude, ist Rhythmus und ist sexy“, weiß die Tanzlehrerin von der gleichnamigen Lübecker Tanzschule. Grund für die Euphorie: Der Deutsche Tanzlehrerverband hat die Samba zum Tanz des Jahres 2016 gekürt. Jetzt hat die Tanzschule den flotten Tanz mit dem Zweivierteltakt auch in Lübeck vorgestellt. Einst brachten Sklaven die Tanzform mit in ihre neue Heimat Brasilien. Dort