„Peter Pan“: Neue Fähre ist in Travemünde angekommen

Peter Pan Fähre Travemünde

Die Lübecker Hafen-Gesellschaft (LHG) begrüßt die neueste Fähre der TT-Line an ihren Anlagen. Die „Peter Pan“ ist am Montagabend nach mehrwöchiger Jungfernfahrt von der Werft in China über mehrere Stationen in Lübeck eingelaufen und hat am Skandinavienkai in Travemünde festgemacht. Ein Schlepper begrüßte den Neubau mit einer ordentlichen Fontäne.

„Peter Pan“ hat umweltschonenden Antrieb

Die „Peter Pan“ gehört als Green Ship zu einer neuen Fährgeneration. Genau wie ihr Schwesterschiff „Nils Holgersson“ verfügt sie über einen umweltschonenden Antrieb mit Flüssiggas (LNG) und weitere „grüne“ Technologien. Das hochmoderne Schiff ist 230 Meter lang und 31 Meter breit. Damit bietet es Platz für 4 000 Lademeter und 800 Passagiere. Gegenüber dem Vorgängerschiff kann der Neubau noch einmal deutlich mehr Ladung über die Ostsee transportieren.

Liniendienst von Travemünde nach Trelleborg

Voraussichtlich ab Mitte Februar wird das Fährschiff den Liniendienst zwischen Lübeck und dem schwedischen Trelleborg aufnehmen. Auch die „alte Peter Pan“ bleibt Lübeck treu. Als „Tinker Bell“ verkehrt sie weiter auf der bisherigen Route. Bis zu vier Abfahrten täglich bietet die TT-Line zwischen den Häfen Trelleborg und Travemünde an. Außerdem laufen die Schiffe das litauische Klaipėda an.

„Positiver Jahresauftakt“

Ortwin Harms, Geschäftsführer der LHG, freut sich auf das jüngste Flottenmitglied der Reederei: „Das ist ein positiver Jahresauftakt für die TT-Line und damit auch für uns. Von der gestiegenen Kapazität zwischen Trelleborg und Travemünde profitiert der ganze Standort. Dem Schiff und seiner Besatzung wünschen wir allzeit gute Fahrt!“ Pressemitteilung

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert