Malente: Vandalismus auf dem Holzbergturm

Mit Vandalismus muss man heutzutage bei öffentlich zugänglichen Sehenswürdigkeiten wohl immer rechnen. Auch der Förderverein Dorf und Natur in der Gemeinde Malente e.V. hat hin und wieder mit solchen Problemen zu tun – sei es im Wildpark oder nun aktuell auf dem Holzbergturm.

Jugendliche werfen Abdeckplatten vom Turm

Der erste Vorsitzende des Vereins, Jan Eskildsen, hat vier randalierende Jugendliche auf dem Aussichtsturm in Neversfelde ertappt. Der Vorfall ereignete sich am Dienstag, 3. Januar, gegen 15.15 Uhr. „Sie haben die Abdeckplatten auf den Stufen des Turms entfernt und zum Teil heruntergeworfen – fast hätte ich noch eine abbekommen“, berichtet der Vereinschef. Die Kunststoffplatten dienen als Sichtschutz, damit man nicht ständig in die Tiefe schauen muss.

Befürchtung, dass die Randalierer wiederkommen

„Ich habe die Jugendlichen auf ihr gefährliches Tun angesprochen, aber das hat sie gar nicht interessiert“, schildert Eskildsen weiter. Er habe dann die Abdeckungen sichergestellt, damit diese nicht noch einmal durch die Gegend geworfen werden können. „Denn es scheint für mich so, dass diese Jugendlichen aus der Nähe sind und wohl wiederkommen werden.“

Wer kann Hinweise zu den Tätern geben?

Diese Situation sei sehr schade für das Projekt Holzbergturm. Seit der Wiederherstellung des Aussichtsturmes im Jahr 2020 erfreut sich das Bauwerk großer Beliebtheit bei Einheimischen und Touristen. Wer Hinweise zu den Tätern geben kann, kann sich mit Jan Eskildsen unter Telefon 04523 6286 in Verbindung setzen.

Volker Graap

Der rund 90 Meter hohe Holzbergturm in Malente-Neversfelde ist ein beliebtes Ausflugsziel mit fantastischem Blick auf die Holsteinische Schweiz. (Foto: Graap/Archiv)

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert