Stadtwerke Eutin spenden 1500 Euro für die Tafel Eutin

Noch vor einem Jahr dachten die ehrenamtlichen Helfer der Tafel Eutin, sie hätten mit dem zweiten Jahr der Corona-Pandemie das schwierigste Jahr ihrer Geschichte hinter sich. Doch es kam noch schlimmer: Der russische Angriffskrieg gegen die Ukraine stellte die Aktiven vor eine Fülle weiterer Probleme.

Marc Mißling übergab Scheck an Tafel-Vorstand

Umso mehr freuen sich die Vorstandsmitglieder darüber, dass es auch in diesen Zeiten noch Dinge gibt, auf die man sich verlassen kann. Wie auf die Tatsache, dass in jedem Jahr pünktlich zu Weihnachten eine Spende der Stadtwerke Eutin GmbH (SWE) eingeht. Deren Geschäftsführer Marc Mißling ließ es sich nicht nehmen, den Spendenscheck in Höhe von 1500 Euro persönlich an die Tafel-Vorstandsmitglieder Monika Gertenbach und Jochen Detlefs zu übergeben.

Zahl der Hilfesuchenden deutlich gestiegen

Wie wichtig die Arbeit der Eutiner Tafel ist, lässt sich an den Zahlen ablesen: Rund 400 Haushalte in Eutin und Malente mit insgesamt rund 1000 Personen nutzen regelmäßig deren Unterstützung. Das ist ein Anstieg gegenüber dem Vorjahr um 22 Prozent.

Verlässlicher Partner auch in schweren Zeiten

Auch vor dem Hintergrund dramatisch gestiegener Preise ist das finanzielle Engagement der Stadtwerke so wichtig wie noch nie in der Vergangenheit. Und Mißling betonte, die Eutiner Tafel stehe auch in Zukunft fest auf der Spendenliste der Stadtwerke. Der Tafel-Vorstand schätzt und setzt auf solche Unterstützer: „Die Stadtwerke Eutin sind uns ein verlässlicher Partner auch in schweren Zeiten. Dafür sind wir sehr dankbar!“

Pressemitteilung SWE

Stadtwerkechef Marc Mißling (rechts) übergibt die Spende an Monika Gertenbach und Jochen Detlefs von der Tafel. (Foto: hfr)

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert