Oscar macht alle froh: 1000 Geburten im Eutiner Klinikum

Laut statistischem Bundesamt sind die Geburtenzahlen in Deutschland wieder rückläufig. Die späte Impfempfehlung für Schwangere und die Belastungen der Corona-Pandemie haben bisher zu etwa acht Prozent weniger Kindern in 2022 geführt. Im Kreis Ostholstein ist davon jedoch nichts zu spüren. Im AMEOS Klinikum Eutin freut man sich über die 1000. Geburt des Jahres.

Der kleine Erdenbürger kam am 20. Dezember zur Welt

Oscar heißt der kleine Erdenbürger, der am 20. Dezember um 21.44 Uhr im AMEOS Klinikum Eutin geboren wurde. Seine Eltern sind überglücklich und auch das AMEOS Geburtshilfe-Team strahlte. „Egal, wie lange man schon im Beruf ist, eine Geburt ist und bleibt ein Wunder“, erklären Feline Korell und Kirsten Pietz, die als Hebamme und Ärztin die Geburt begleitet haben.

Geburtshilfe ist Teamarbeit

„Herzlichen Glückwünsch Familie Ehrich und willkommen im Leben, kleiner Oscar!“, gratuliert Frank Liedke, Chefarzt der Gynäkologie und Geburtshilfe im AMEOS Klinikum Eutin. „Bis zum 20. Dezember sind 534 Jungen und 480 Mädchen bei uns zur Welt gekommen – da wir auch Zwillingsgeburten hatten, sind es 1014 Kinder bei 1000 Geburten. Ein großes Dankeschön an das gesamtes Team der geburtshilflichen Abteilung!“

Es sind herausfordernden Zeiten

Auch AMEOS Krankenhausdirektor Franz Loose weiß: „Ohne das Eutiner Hebammenteam und unsere Mitarbeitenden wäre in diesen herausfordernden Zeiten und unter den schwierigen Rahmenbedingungen mit der Pandemie und dem Fachkräftemangel eine derartige Leistung nicht möglich.“ Krankenhausdirektor Loose und Chefarzt Liedke bedanken sich mit 1000 Euro für ein Team-Event bei den Mitarbeitenden. „Denn Geburtshilfe ist eine interdisziplinäre Teamarbeit“, erklärt Loose.

Erste Weihnacht zu dritt

Dass seine Geburt für das Eutiner Team eine ganz besondere war, weiß Oscar noch nicht. Mit seinen 51 Zentimetern und 3370 Gramm ist er aber schon jetzt der ganze Stolz seiner Eltern. „Wir sind so glücklich und freuen uns, dass wir nun das erste Weihnachtsfest zu dritt feiern“, sagt die aus Neustadt kommende Mutter Carina. „Das wird eine sehr spannende Zeit, wir versuchen es mal ganz entspannt anzugehen“, ergänzt Vater Jan.

Info-Abende für werdende Eltern ab 2023

Der Ablauf der Geburten am AMEOS Klinikum Eutin erfolgt wieder weitgehend „normal“, die ganz großen Einschränkungen aus der Corona-Zeit gehören nun der Vergangenheit an. Und so werden auch die Info-Abende für werdende Eltern nach dem Jahreswechsel wieder regelmäßig stattfinden. Weitere Infos gibt es online auf www.ameos.de.

Pressemitteilung AMEOS Klinikum Eutin

Mit Baby Oscar feiert das AMEOS-Geburtshilfe-Team die 1000. Geburt in Eutin. Aber der Kleine ist bereits das 1014. Baby in diesem Jahr, weil Zwillingsgeburten als eine Geburt zählen. (Foto: hfr)

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert