BUND-Projekt: Mehr nachhaltiger Urlaub für die Lübecker Bucht

Das Projekt „Urlaub fürs Meer“ des BUND-Landesverbandes macht es sich zur Aufgabe, den Urlaub an der Ostsee nachhaltiger zu gestalten. Für das Projekt gewonnen hat der des Bund für Umwelt und Naturschutz unter anderem die Tourismus-Agentur Lübecker Bucht (TALB) sowie Vermieter aus der Region Scharbeutz.

Schönheit der Lübecker Bucht auch in Zukunft bewahren

Projektleiterin Anna Cohrs freut sich, dass die Nachfrage zeige, dass Nachhaltigkeit auch im Tourismus eine wichtige Rolle spiele. Und TALB-Vorstand André Rosinski betont: „Wir stellen ganz klar ein wachsendes Bewusstsein für diese Themen fest. Um die Schönheit der Lübecker Bucht auch für die Zukunft zu bewahren, ist dies der richtige Weg.“ Auch BUND-Landesgeschäftsführer Ole Eggers sieht im umweltverträglichen Urlaub ein wichtiges Element beim Natur- und Meeresschutz. „Jeder möchte mal Urlaub machen. Klimafreundlich ist das vor allem im eigenen (Bundes)land. Wer dann noch mit den Öffentlichen anreist und eine nachhaltige Unterkunft mietet, kann seinen CO2-Abdruck drastisch senken – und seine Auszeit umso mehr genießen.“

Erste Starterpakete wurden verteilt

Das Projekt „Urlaub fürs Meer“ bietet den Vermietern vor Ort einen leichten und gleichzeitig umfassenden Zugang zu mehr Nachhaltigkeit in ihren Ferienwohnungen und -häusern an. Dafür stellt man ihnen ein Starterpaket zur Verfügung. Darin enthalten sind sowohl Mehrwegprodukte für die Ausstattung der Unterkunft als auch ausführliches Informationsmaterial mit nachhaltigen Tipps für die Lübecker Bucht. In Form von bunten Postkarten führt man die Gäste an ein meeresfreundlicheres Verhalten heran. Ein Checkheft für die Vermietenden gibt zusätzlich weitere Anregungen, wie man die Unterkunft im Sinne der Nachhaltigkeit verbessern kann. So gibt es zum Beispiel Energie- und Wasserspartipps sowie Ideen für eine nachhaltigere Ausstattung.

Weitere Vermietende können teilnehmen

Weitere Vermietende aus der Lübecker Bucht werden noch für die Teilnahme am Projekt gesucht. Interessierte, die sich nachhaltiger aufstellen möchten, können sich per E-Mail an anna.cohrs@bund-sh.de oder unter Telefon 0152 53789231 melden. Infos auf www.bund-sh.de/urlaub-fuers-meer.

Pressemitteilung BUND Schleswig-Holstein

Einigen neu gewonnen Vermietenden wurden jetzt vom BUND die Starterpakete überreicht. (Foto: hfr)

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert