Verkehrsunfall mit Sattelzug in Luschendorf

Am frühen Donnerstagmorgen, 26. Januar, kam es in einer Spielhalle in Stockelsdorf zu einem Überfall durch zwei bewaffnete Männer.

Vollsperrung nach Unfall in Luschendorf

Am Dienstag, 13. Dezember kollidierte ein polnischer Sattelzug mit dem Wohnmobil eines 68-jährigen Ostholsteiners in der Ostseestraße in Luschendorf. Die Straße blieb während der Rettungs- und Aufräumarbeiten in beide Richtungen voll gesperrt. Der Ostholsteiner wurde leicht verletzt. Es entstand erheblicher Sachschaden.

Die Rekonstruktion des Unfallhergangs gestaltete sich zunächst schwierig, da der 28-jährige Fahrer des Sattelzugs weder der deutschen noch englischen Sprache mächtig war und der zweite Unfallbeteiligte unter Schock stand.

Ersten Erkenntnissen zufolge fuhr der Sattelzug gegen 11.55 Uhr rückwärts aus einer Grundstückseinfahrt auf die Ostseestraße. Zum gleichen Zeitpunkt war der 68-Jährige mit seinem Wohnmobil von Luschendorf kommend in Richtung Pansdorf unterwegs. Es kam dann in Höhe der Grundstückszuwegung zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Der Ostholsteiner wurde bei dem Verkehrsunfall leicht verletzt und in ein lübecker Krankenhaus eingeliefert.

Während der Sattelzug dem Anschein nach nur leicht beschädigt wurde, entstand an dem Wohnmobil wirtschaftlicher Totalschaden.

Die Ostseestraße konnte um 13.10 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Auf die Einbehaltung einer Sicherheitsleistung wurde seitens der Staatsanwaltschaft Lübeck verzichtet. Dennoch muss sich der 28-Jährige in einem Verfahren wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung verantworten.

Pressemitteilung Polizei

Foto: Pixabay

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert