Projekt: Wie wird Schule nachhaltiger?

Die Schüler der 10.Klassen der Elisabeth-Selbert-Gemeinschaftsschule in Bad Schwartau wollten in einer besonderen Projektwoche herausfinden, wie ihre Schule nachhaltiger werden kann.

ESG-Schüler haben ihr eigenes Verhalten kritisch hinterfragt

Gute Ideen waren gefragt, und die wurden auch geliefert: Die Schülerinnen und Schüler der 10.Klassen der Elisabeth-Selbert-Gemeinschaftsschule in Bad Schwartau wollten in einer besonderen Projektwoche herausfinden, wie ihre Schule nachhaltiger werden kann. Auch die Bürgermeisterin, die Stadtpräsidentin, der Leiter des Schulamtes und die Klimaschutzmanager sowie Kommunal- und Kreistagsabgeordnete waren in die Entwicklung von Konzepten eingebunden. Zum Abschluss haben die Jugendlichen diese in der Krummlandhalle präsentiert.

Nachhaltige Ernährung, umweltfreundliche Mobilität, Stromsparen in der Schule: Die Projektwoche war Teil des Projektes „Low-Emission-Schools in Norddeutschland“, die unter anderem die Jugendbeteiligung bei wichtigen Entscheidungen, die die Zukunft betreffen, fördern will. Die 50 Schülerinnen und Schüler haben dazu auch das eigene Alltagsverhalten kritisch hinterfragt. Elke Spieck

Weitere Informationen auf www.jugend-gestaltet-nachhaltige-Zukunft.de.

Die Projektergebnisse wurden in der Krummlandhalle präsentiert. Foto: ES

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.