Buntekuh: Mercedes erfasst aussteigenden Autofahrer

Am 16. November, wurde ein Autofahrer, der gerade ausstieg, von einem PKW erfasst und leicht verletzt. Drei Autos wurden beschädigt.

Mercedes erfasst aussteigenden Fahrzeugführer

Am Mittwoch, 16. November, wurde in der Fregattenstraße in Lübeck ein Fahrzeugführer, der gerade aus seinem Wagen ausstieg, von einem anderen PKW erfasst und leicht verletzt. Insgesamt wurden drei Autos beschädigt. Da unterschiedliche Angaben zum Unfallhergang vorliegen, sucht die Polizei nun nach Zeugen.

Etwa gegen 21 Uhr des Mittwochabends hielt ein 50-jähriger Lübecker mit seinem Kleinlieferwagen vor einem Ladengeschäft in der Fregattenstraße. Als er ausstieg, sah er einen grauen PKW Mercedes der E-Klasse aus Richtung der Korvettenstraße auf sich zukommen. Der Mercedes driftete dabei umher und soll mehrfach übersteuert worden sein. Noch, bevor sich der 50-Jährige in Sicherheit bringen konnte, erfasste ihn der Mercedes.

Polizei sucht Zeugen des Unfallhergangs

Der Mann fiel über die Motorhaube des Mercedes und dann zu Boden. Dabei verletzte er sich leicht. Nach Begutachtung durch die Besatzung eines später hinzugezogenen Rettungswagens konnte der Geschädigte ohne weitere Behandlung seinen Weg fortsetzen. Auch touchierte der Mercedes den Lieferwagen des Lübeckers, der gegen einen weiteren geparkten PKW geschoben wurde. Gelenkt wurde der Mercedes von einem 25-jährigen Mann aus Lübeck. Er wird sich mindestens wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung verantworten müssen.

Da es unterschiedliche Aussagen der Beteiligten gibt und der Mercedes wohl auch im Vorwege driftender Weise durch die Fregattenstraße gefahren sein soll, ist eine Gefährdung des Straßenverkehrs nicht ausgeschlossen. Vor diesem Hintergrund sucht die Polizeistation Buntekuh weitere Zeugen, die Angaben zum Unfallgeschehen, insbesondere aber der Fahrweise des Mercedes machen können. Sie werden gebeten, sich bei der Polizeistation Buntekuh unter der Rufnummer 0451 – 317010015 oder per Mail an buntekuh.pst@polizei.landsh.de zu melden.

Pressemitteilung Polizei

Foto: Pixabay

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.