Drei Unfälle mit Radfahrern in Lübeck

Zwischen 9. November und 10. November kam es im Lübecker Stadtgebiet zu insgesamt drei Unfällen mit Radfahrenden.

Drei Unfälle mit Radfahrenden im Stadtgebiet

Zwischen dem Abend des 9. November (Mittwoch) und dem Morgen des 10. November (Donnerstag) kam es im Lübecker Stadtgebiet zu insgesamt drei Unfällen mit Radfahrenden. In der Fackenburger Allee fuhr Mittwochabend ein Radfahrer bei Rot über die Ampel und wurde von einem PKW erfasst. In der Travemünder Allee missachtete am Donnerstagmorgen eine Autofahrerin den Vorrang eines Radfahrers, der dann in ihr Auto fuhr. In der Hüxstraße stürze kurze Zeit später eine Radfahrerin und verletzte sich leicht.

Radfahrer schwer verletzt bei Unfall in der Fackenburger Allee

Der erste Unfall ereignete sich etwa gegen 18.25 Uhr am Mittwochabend in der Fackenburger Allee. Dort wollte ein 44-jähriger Lübecker mit seinem Fahrrad die Ampel von der Ziegelstraße aus kommend in Richtung einer gegenüberliegenden Tankstelle überqueren. Die Ampel zeigte für ihn jedoch rot. Das führte dazu, dass eine 24-jährige Autofahrerin mit ihrem VW Up den Radfahrer erfasste, als sie zeitgleich die Fackenburger Allee in Richtung Stockelsdorf befuhr.

Der Radfahrer wurde durch den Zusammenstoß schwer verletzt und musste unter Begleitung eines Notarztes in ein Krankenhaus gebracht werden. An Fahrrad und PKW entstanden Sachschäden. Bei einer Überprüfung des Fahrrades wurde festgestellt, dass dieses im September letzten Jahres als gestohlen gemeldet wurde. Das Fahrrad wurde sichergestellt. Ob der Verunfallte mit dem Diebstahl in Zusammenhang gebracht werden kann, ist Gegenstand von Ermittlungen.

Weitere Unfälle am Donnerstag

Ein weiterer Unfall ereignete sich am Morgen des 10. Novembers (Donnerstag). Gegen halb neun befuhr ein 30-jähriger Radfahrer aus Lübeck den rechten Radweg der Travemünder Allee in Richtung Gustav-Radbruch-Platz. Aus der Straße „Beim Tannenhof“ wollte eine 52-jährige Lübeckerin mit ihrem PKW Smart ihrerseits nach rechts in die Travemünder Allee einbiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Der Radfahrer musste leichtverletzt ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht werden.

Etwas mehr Glück hatte eine 40-jährige Lübeckerin. Sie war mit ihrem Fahrrad kurz vor neun Uhr in der Hüxstraße unterwegs. Aufgrund des Kopfsteinpflasters verlor sie die Kontrolle über ihren Drahtesel und kam zu Fall. Obwohl sie auf den Kopf stürzte, bekam sie von der RTW-Besatzung grünes Licht. Eine Behandlung im Krankenhaus war nicht erforderlich und die junge Frau konnte ihren Weg fortsetzen.

Pressemitteilung Polizei

Foto: Pixabay

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.