Lübeck St. Lorenz: Radfahrerin nach Zusammenstoß mit PKW gesucht

Lübeck: Polizei überrascht Einbrecher

Zusammenstoß zwischen Radfahrerin und Auto

Bereits am 27. Oktober kam es im Lübecker Stadtteil St. Lorenz Nord zu einem Zusammenstoß zwischen einem grauen Renault Megane und einer Radfahrerin, nachdem der Renault-Fahrer eine rote Ampel überfuhr. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen.

Gegen 18.30 Uhr am Donnerstag (27.10.) hielt ein 52 Jahre alter Lübecker mit seinem PKW an der roten Lichtzeichenanlage im Bereich der Einmündung Ziegelstraße/ Beethovenstraße. Er beabsichtigte anschließend, die Ziegelstraße weiter stadtauswärts zu befahren. Von hinten näherte sich ein grauer Renault Megane mit Lübecker Kennzeichen, der links an der wartenden Fahrzeugschlange vorbeifuhr, das Rotlicht missachtete und ohne Rücksichtnahme auf kreuzende Fußgänger die Fußgängerquerung passierte. Hierbei kollidierte er mit einer Radfahrerin, die die Straßenseite ordnungsgemäß bei Grünlicht wechselte. Anschließend wurde das Fahrzeug auf den Gehweg vor der ansässigen Bäckerei gelenkt, um dann zurück auf die Ziegelstraße zu fahren.

Durch den Zeugen wurde der Vorfall später am Abend bei der Polizei zur Anzeige gebracht, die ein Ermittlungsverfahren u.a. wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs sowie des Verdachts der Nötigung eingeleitet hat. Hinweise auf die Radfahrerin liegen bisher jedoch nicht vor. Ebenso ist unbekannt, ob die Frau infolge der Kollision Verletzungen davongetragen hat.

Zur Aufklärung des Geschehens fragen die Ermittler des 2. Polizeireviers: Wer hat den Vorfall beobachtet? Gibt es weitere Passanten, die dem Renault Megane ausweichen mussten? Zeugen und insbesondere die Radfahrerin werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0451-131 6245 oder per E-Mail an ED.Luebeck.2PR@polizei.landsh.de zu melden.

Pressemitteilung Polizei

Foto: Holger Kröger

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.