Eutin: Dedo Gadebusch stellt im „Kunstraum 36“ aus

Die Eutiner Mini-Galerie „Kunstraum 36“ in der Plöner Straße 36 zeigt bis zum 9. Dezember die Ausstellung „Die verfehlte Schöpfung“ von Dedo Gadebusch. Der gebürtige Berliner lebt und arbeitet in der Hautpstadt, in Krummsee und im italienischen Badalucco. Seit 1959 ist er als freischaffender Bildhauer und Maler tätig, seit 1989 auch in einem Atelier in der Holsteinischen Schweiz.

Im Fokus der Betrachtungen steht der Mensch

Gadebusch arbeitet häufig in Werkgruppen, in denen sich die einzelnen Bilder oder Objekte aufeinander beziehen und ergänzen. So auch im Zyklus „Die verfehlte Schöpfung“, der aus zwölf Szenarios und 15 Grafiken besteht. Im Fokus der Betrachtungen steht der Mensch – jedoch nicht der unversehrte, sondern der gequälte, schutzlose Mensch. Die Vernissage findet am Freitag, 11. November, von 17 bis 19 Uhr statt. Weitere Infos gibt es online auf www.kunstraum-36.de.

Text/Foto: hfr

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.