Gemeinde Ahrensbök: Müll illegal in Hofeinfahrt entsorgt

Müll illegal entsorgt Ahrensbök

Am vergangenen Wochenende, 15./16. Oktober, entsorgte eine bislang unbekannte Person in der Gemeinde Ahrensbök verbotener Weise zwei Maurerbütten mit diversen Abfällen, vermeintlich aus einer Autowerkstatt. Teilweise wäre eine Entsorgung im üblichen Hausmüll bzw. über die Wertstofftonne möglich gewesen. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.

Müll illegal in Hofeinfahrt entsorgt

Abgelegt wurden die beiden Behältnisse an einer Hofzufahrt in der Straße Glashütte zwischen den Ortschaften Lebatz und Tankenrade (Gemeinde Ahrensbök). In ihnen befanden sich unter anderem Radkappen und diverse andere Plastikteile. In einer Bütt wurden zahlreiche gebrauchte Ölfilter, jeweils in Tüten verpackt, entsorgt. So gelangten zwar keine Schadstoffe ins Erdreich, eine Ordnungswidrigkeit stellt dieses Verhalten dennoch dar und wird mit hohen Geldbußen versehen.

Polizeistation Ahrensbök sucht Zeugen

Gesetzlich ist nun der Grundstückseigentümer, auf dessen Grundstück der Müll entsorgt wurde, verpflichtet, sich um die gebührenpflichtige und ordnungsgemäße Entsorgung zu kümmern. Deshalb sucht die Polizeistation Ahrensbök nun nach möglichen Zeugen, die Angaben zum Tatgeschehen, aber auch der verursachenden Person machen können. Hinweise nimmt der Sachbearbeiter unter der Rufnummer 04525 – 7979910 oder per Email an ahrensboek.pst@polizei.landsh.de entgegen.

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.