Porträt-Ausstellung der Malenter Landfrauen läuft bis Sonntag

Dass die Landfrauen von heute nicht alle daheim einen echten Bauernhof bewirtschaften, dürfte eigentlich jedem klar sein – spätestens, wenn man erfährt, dass der Landfrauenverein Malente 170 Mitglieder hat und es vor Ort kaum noch aktive Bauernhöfe gibt. Und doch scheint es manche Unklarheit zu geben. Eine Ausstellung soll diese nun beseitigen helfen.

Besondere Events zum 75-jährigen Geburtstag

Aber der Reihe nach: Der „LandFrauenverband Schleswig- Holstein“ hat anlässlich seines 75-jährigen Bestehens seine Ortsvereine dazu aufgerufen, originelle Veranstaltungen zu planen, zu denen sich die rund 30 000 Mitglieder aus den 168 Ortsvereinen untereinander besuchen können. Diese Events sollten aber auch öffentlich zugänglich sein.

75 Fotos von Landfrauen aus dem Ortsverein

Und so entstand bei den Malenter Landfrauen die Idee einer Ausstellung mit genau 75 Porträts von Damen aus den eigenen Reihen, „die unsere Vielfältigkeit, aber auch unsere Einheit verdeutlichen soll“, teilt der Verein mit. Schon bei den Fotoaufnahmen mit Fotografin Anne Weise auf einem großen Dachboden auf einem der echten Höfe Malentes hatten die Beteiligten viel Spaß. Jede Frau durfte etwas mit auf ihr Bild nehmen, für das ihr Herz schneller oder lauter schlägt oder sich pur und stolz ablichten lassen.

Bilderschau in der Liegehalle ist nachmittags geöffnet

Wer nun neugierig geworden ist, kann die Porträt-Fotografien noch bis einschließlich Sonntag, 16. Oktober, an jedem Nachmittag zwischen 14 und 18 Uhr in der Liegehalle im Malenter Kurpark, Bahnhofstraße 4a, bestaunen. Da es bei den Landfrauen immer munter und gesellig zugeht, ist für eine Mini-Kaffee-Zeit gesorgt. Der Eintritt ist frei.

Volker Graap

Die Landfrauen widerlegen mit der Schau das Klischee, das manche mit ihnen verbinden. (Foto: hfr)

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.