Restaurant „Am Wasserturm“ nur schwer erreichbar

Seit Montag ist nun der Streckenabschnitt zwischen Eckhorst und Stockelsdorf gesperrt und das hat Folgen.

Baustelle auf der L 332 sorgt weiter für Probleme – Beschilderung verwirrt Gäste

Die erste Bauphase für die Erneuerung der Straßendecke auf der L 332 zwischen A 20 und Kreisverkehr K 13 am ehemaligen Abaco ist beendet. Seit Montag ist nun der Streckenabschnitt zwischen Eckhorst und Stockelsdorf gesperrt und das hat Folgen.

Gäste des Restaurant und Hotel am Wasserturm können das bei Stockelsdorfern und Bad Schwartauern beliebte Lokal nicht mehr direkt von Stockelsdorf aus erreichen. Das geht nur noch auf Schleichwegen über Arfrade und von dort aus über einen schmalen Weg, der hauptsächlich durch Landwirte genutzt wird. Von Mönkhagen beziehungsweise der A 20 aus ist die Zufahrt frei. Doch viele lassen sich vom Sackgassenschild verschrecken.

Beschliderung wurde abgelehnt

„Ich habe darum gebeten, ob man nicht ein Schild mit der Aufschrift ‚Anlieger frei bis zur Baustelle‘ aufstellen könnte,“, berichtet Werner Scheel, Inhaber des Restaurants und Hotels. „Das wurde abgelehnt.“ Im Übrigen sei es ja gar keine Sackgasse, denn die Fahrtzeuge können von der Autobahn nach Eckhorst hineinfahren.

„Ich habe auch viele Übernachtungsgäste aus Dänemark und Schweden“, erzählt Scheel weiter. Auch für die sei die Baustelle ein Problem. „Auch meine Bitte, wenigstens ein Schild mit dem Hinweis ‚Hotelzufahrt frei‘ aufzustellen, wurde abgelehnt.“ Noch bis zum 21. Oktober ist die Baustelle terminiert. Nun hofft Scheel darauf, dass seine Stammgäste wenigstens über diesem Weg erfahren, wie sie ihr Lieblingslokal aufsuchen können. Anja Hötzsch

Foto: Anja Hötzsch

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.