Lübeck – St. Jürgen: Zwei Unfälle mit Fahrrädern – Zeugen gesucht

Lübeck: Polizei überrascht Einbrecher

Zeugen und Geschädigte gesucht

Bereits am Donnerstag, 22. September, ereignete sich unterhalb der Wallbrechtbrücke auf der Ratzeburger Allee ein Unfall, bei dem ein Junge auf seinem Fahrrad von einem Auto angefahren und verletzt wurde. Der Autofahrer entfernte sich, ohne seine Daten anzugeben. Am Mittwoch , 28. September, stieß ein Jugendlicher mit seinem Fahrrad beim Überholen mit einer anderen Radfahrerin zusammen, die sodann stürzte. Auch hier fand kein Personalienaustausch statt. Die Polizei sucht nun Zeugen und die Geschädigte Radfahrerin.

Der erste Unfall ereignete sich am Donnerstag, 22. September, gegen 13.40 Uhr. Ein 13-jähriger Lübecker überquerte an der grün zeigenden Ampel unterhalb der Wallbrechtbrücke vom St.-Jürgen-Ring kommend zusammen mit seinem 15-jährigen Begleiter die Ratzeburger Allee. Zeitgleich fuhr ein älterer Herr mit einem schwarzen Wagen von der Wallbrechtstraße kommend unter der Brücke nach links auf die Ratzeburger Allee. Dort ordnete er sich auf dem linken Fahrstreifen ein und touchierte das Hinterrad des 13-Jährigen. Dieser stürzte und verletzte sich.

Kein Personalienaustausch bei beiden Unfällen

Der ältere Herr fragte zwar, ob alles in Ordnung sei, fuhr dann aber einfach weiter. Der Lübecker musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Den Fahrzeugführer konnten die beiden Jungen als schlank und um die 70 Jahre alt beschreiben. Er trug kurzes, weißes Haar und einen Schnurrbart sowie eine Brille. Bekleidet war er mit einem grauen Hemd und einer blauen Jeans. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder Angaben zu dem Unfallverursacher machen können, sowie der Fahrzeugführer selbst, werden gebeten, sich bei der Polizeistation Blankensee unter der Rufnummer 0451 – 131 6500 oder beim 4. Polizeirevier unter der Rufnummer 0451 – 131 6445 zu melden.

Ein weiterer Unfall ereignete sich knapp eine Woche später, am Mittwoch, den 28. September, in der Moltkestraße. Hier befuhr ein 17-jähriger Lübecker mit seinem Fahrrad den rechtsseitigen Radweg in Richtung Hüxterdamm. Er beabsichtigte, zwei nebeneinander fahrende Mädchen zu überholen. Dabei geriet der Jugendliche mit seinem Vorderrad gegen das Hinterrad des rechtsfahrenden Mädchens, welches sodann stürzte und sich vermutlich verletzt haben dürfte. Nach einem kurzen Gespräch fuhren alle Beteiligten weiter, ohne ihre Personalien auszutauschen. Um dies nachzuholen, meldete sich der Lübecker bei der Polizeistation in Eichholz. Hier werden die Zeugin und auch die Geschädigte des Vorfalls gebeten, sich unter der Rufnummer 0451 – 92993930 oder per Mail unter eichholz.pst@polizei.landsh.de bei der Station zu melden.

Pressemitteilung Polizei

Foto: Holger Kröger

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.