Lübeck: Aus dem Hotel Hanseatischer Hof werden Wohnungen

Hanseatischer hof Lübeck Wohnungen

Der Investor Revitalis hat den Gebäudekomplex des Hanseatischen Hofs in der Wisbystraße in Lübeck gekauft. Das Hotel hat Ende vergangener Woche geschlossen, nun sollen in dem Gebäude Wohnungen entstehen.

Im Hanseatischen Hof entstehen nun Wohnungen

Der Hamburger Investor Revitalis will den Gebäudekomplex des Hotels Hanseatischer Hof umbauen. Im Innenhof sollen Neubauwohnungen entstehen, in die Bestandsräume will das Unternehmen sogenannte Mikroapartments integrieren. Mit der Planung beauftragt wurde das Lübecker Architektenbüro Meyer Steffens Architekten und Stadtplaner.

Klimaschonendes Gebäudekonzept

Revitalis spricht in einer Pressemitteilung von einer „Verbesserung der Klimabilanz der Hansestadt Lübeck“ durch die Neuausrichtung. Denn das Gebäude soll energetisch ertüchtigt und behutsam erweitert werden, so Revitalis. Für die künftigen Bewohner soll es ein Mobilitätskonzept geben, dass durch E-Ladekapazitäten, Carsharing-Angebote und einen Fahrrad-Hub ergänzt wird.

Hotel Hanseatisch Hof zum 30. September geschlossen

Das Hotel Hanseatischer Hof ist zum 30. September geschlossen worden. Das betrifft auch das angegliederte Kongresszentrum. Der frühere Eigentümer Heinz Besser war 2017 gestorben. Danach ging das Hotel in den Besitz einer Stiftung über. Später verkaufte die Stiftung das Gebäude an einen Investor aus Köln. Oliver Pries

Foto: Lutz Roeßler

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.