Schon wieder: Radfahrerin bei Unfall am Burgfeld Lübeck verletzt

Radfahrer Unfall Burgfeld Lübeck

Schon wieder hat es am Burgfeld in Lübeck einen Unfall zwischen einem Fahrradfahrer und einem Auto gegeben. Schon wieder ist eine Radlerin bei dem Unfall schwer verletzt worden. Dort ist es in der Vergangenheit immer wieder zu solchen Unfällen gekommen, einer endete sogar tödlich.

Unfall am Burgfeld: Radfahrerin kollidiert mit Auto

Der jüngste Unfall am Burgfeld ereignete sich am Mittwoch, 28. September, gegen 17.30 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt wollte ein 69-jähriger Autofahrer aus Wolfsburg mit seinem VW Passat aus Richtung Hüxtertorallee kommend auf den Gustav-Radbruch-Platz fahren. Er übersah dabei eine 25-jährige Frau, die mit dem Rad von rechts kam. Sie benutzte den Radweg, der an dieser Stelle in beide Richtungen befahren werden darf. Sie hatte also Vorfahrt.

Schwer Unfall 2021, tödlicher Unfall 2019

Bei dem Aufprall mit dem Auto stürzte die Radfahrerin. Zum Glück verletzte sie sich nur leicht, kam aber in ein Krankenhaus. Schwerer verlief ein Unfall, der sich im November 2021 ereignete. Damals verletzte sich ein 17-jähriger Lübecker schwer, als er an der Einmündung zur Fährstraße mit einem Auto zusammenprallte. 2019 ist eine 74-jährige Radfahrerin an der gleichen Stelle verunglückt und kurze Zeit später gestorben.

„Kein Unfallschwerpunkt“

„Im Grunde genommen wird an der Stelle gut durch Verkehrszeichen gewarnt“, sagt Claudia Struck von der Polizei. Vermutlich hätte es beim jüngsten Unfall eine Rolle gespielt, dass der Autofahrer die Situation nicht kannte, weil er nicht aus Lübeck kam. Von einem „Unfallschwerpunkt Burgfeld“ aber mag die Polizei Lübeck nicht sprechen. Oliver Pries

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.