Eutin: Einbrüche in Eutiner Schule aufgeklärt

Bereits im Mai und im Juli kam es in einem Eutiner Gymnasium zu insgesamt drei Einbruchdiebstählen.

Umfangreiche Ermittlung führt zur Aufklärung

Bereits im Mai und im Juli kam es in einem Eutiner Gymnasium zu insgesamt drei Einbruchdiebstählen. Bei der letzten Tatausübung konnte ein 19-jähriger Eutiner vorläufig festgenommen werden. Durch umfangreiche Ermittlungen und Spurenauswertung konnte er mit allen drei Taten in Verbindung gebracht werden. Ebenso ermittelt werden konnte ein 20-jähriger Mittäter. Er kommt für mindestens eine Tat in Frage.

Die erste Tat ereignete sich am Wochenende vom Freitag, 20. Mai bis Montag, 23. Mai. Am Montagmorgen stellte eine Mitarbeiterin der Schulkantine gegen halb fünf Uhr morgens eine aufgehebelte Tür fest. Mindestens ein Klassenraum wurde damals aufgebrochen. Schon eine Woche später wurde ebenfalls am Montagmorgen, 30. Mai, ein weiterer Einbruch in der Schule festgestellt. Diesmal war es ein Fenster, welches aufgebrochen wurde. Aus demselben Klassenraum wie eine Woche zuvor wurde ein Laptop entwendet.

19-jähriger Eutiner war verantwortlich

Es wurde davon ausgegangen, dass der Täter sich ausgekannt haben dürfte und dass er zu seinen Tathandlungen auch Vorbereitungshandlungen getroffen hatte. Nach dem Erfolg von diesem Wochenende dauerte es rund 5 Wochen, bis er erneut zuschlug. Diesmal ging es für den Täter nicht ganz so gut aus. Er konnte beobachtet und die Polizei informiert werden. Polizisten des Revieres in Eutin sahen, wie der junge Mann verschiedenes Diebesgut an einem offenen Fenster deponierte. Als er anschließend aus dem Fenster stieg, klickten die Handschellen.

Bei dem jungen Mann handelt es sich um einen 19-jährigen Eutiner, dem aufgrund der Spurenauswertung alle drei Taten zur Last gelegt werden können. Mindestens bei der ersten Tat dürfte er Unterstützung von einem 20-jährigen anderen Eutiner gehabt haben. Er hinterließ damals nämlich ebenfalls Spuren. Entwendet hatten die Täter hauptsächlich hochwertige IT-Geräte. Gegen die beiden wird nun wegen des Verdachts des Diebstahls in besonders schwerem Fall ermittelt. Hierzu haben sie sich demnächst in einem Verfahren zu verantworten.

Pressemitteilung Polizei

Foto: Pixabay

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.