Stockelsdorf – Ortsentwicklungskonzept: Start der Öffentlichkeitsbeteiligung

Um die Gemeindeentwicklung strategisch zu betrachten hat Stockelsdorf beschlossen, ein Ortsentwicklungskonzept für die Gemeinde zu erarbeiten.

Lebens- und Wohnqualitäten in den Dorfschaften der Gemeinde Stockelsdorf unter der Lupe

Um die zukünftige Gemeindeentwicklung strategisch zu betrachten und sich für die Zukunft zu rüsten, hat die Gemeinde Stockelsdorf beschlossen, ein Ortsentwicklungskonzept (OEK) für die zehn Dorfschaften der Gemeinde zu erarbeiten. Hierbei wird die Gemeinde durch die CIMA Beratung + Management GmbH (cima) aus Lübeck unterstützt, die seit mehr als 30 Jahren in der Stadt- und Gemeindeentwicklung tätig ist. „Mit dem Ortsentwicklungskonzept möchten wir unsere zehn Dorfschaften stärker in den Blick nehmen und herausfinden, wie wir die Lebens- und Wohnqualitäten vor Ort erhalten und im Idealfall verbessern können. Daher bitte ich Sie, beteiligen Sie sich zahlreich, damit wir gemeinsam gestärkt aus dem Prozess hervorgehen können“, appelliert Bürgermeisterin Julia Samtleben.

Den zentralen Baustein der Beteiligung stellt eine Projekthomepage dar, die ab sofort unter www.dorfschaften-stockelsdorf.de aufgerufen werden kann. Das sogenannte digitale Mitmach-Kit dient im gesamten Prozessverlauf als Informations- und Beteiligungsplattform, über die sich Interessierte informieren und aktiv einbringen können.

Digitale Diskussionskultur

Der erste digitale Beteiligungsschritt ist bereits aktiviert. Mit Hilfe einer interaktiven WikiMap, die eine Art digitalen Ortsplan ähnelt, kann die Bewohnerschaft sowohl die Stärken und Schwächen, die aus ihrer Sicht in den Dorfschaften bestehen, als auch mögliche Projektideen verorten und beschreiben. Andere Nutzer können diese auf der digitalen Karte sehen und bei Bedarf kommentieren, sodass eine digitale Diskussionskultur ermöglicht wird. Die interaktive WikiMap ist bis zum 9. Oktober freigeschaltet.

Der offizielle Auftakt vor Ort findet durch insgesamt zehn Ortsrundgänge statt. „Mit den Ortsrundgängen in den einzelnen Dorfschaften wollen wir alle Bürgerinnen und Bürger animieren und motivieren, sich in den Prozess einzubringen. Egal welchen Alters! Es geht maßgeblich darum, vor Ort direkt über die Stärken und Schwächen der Dorfschaften zu diskutieren sowie erste Ideen zu sammeln, wie etwas verändert oder verbessert werden kann“, erklärt cima-Berater Maximilian Burger.

Die zehn Ortsrundgänge wurden in räumliche Cluster eingeteilt, sodass an einem Tag auch Rundgänge parallel stattfinden werden. Dennoch ist es aus Sicht der Organisatoren wünschenswert, wenn die Bürger einer Dorfschaft bei den Rundgängen einer anderen Dorfschaft teilnehmen. Weitere Beteiligungsschritte sind geplant, so unter anderem die „Ideenstatt“ als Beteiligung der Kinder und Jugendlichen für alle acht- bis 18-Jährigen.
Die Erarbeitung des OEKs wird größtenteils über das Förderprogramm „GAK“ (Gemeinschaftsaufgabe zur Verbesserung der Agrarstrukturen und des Küstenschutzes) vom Bund und Land Schleswig-Holstein gefördert.

Termine für Ortsrundgänge und Jugendbeteiligung

Cluster I mit Dissau und Curau am Sonnabend, 10. September, in Dissau von 10 bis 12 Uhr und in Curau von 13 bis 15 Uhr.

Cluster II mit Malkendorf, Horsdorf und Klein Parin am Sonnabend, 10. September, in Malkendorf von 10 bis 12 Uhr, in Horsdorf von 13 bis 15 Uhr und in Klein Parin von 16 bis 18 Uhr.

Cluster III mit Eckhorst und Arfrade, am Sonnabend, 17. September, in Eckhorst von 10 bis 12 Uhr und in Arfrade von 13 bis 15 Uhr.

Cluster IV mit Krumbeck, Pohnsdorf und Obernwohlde am Sonnabend, 24. September, in Krumbeck von 10 bis 12 Uhr, in Obernwohlde von 13 bis 15 Uhr und in Pohnsdorf von 16, bis 18 Uhr. Ideenstatt zur Kinder- und Jugendbeteiligung am Dienstag, 27. September, ab 16 Uhr im Feuerwehrgerätehaus in Dissau, Am Dorfteich 12.

Anja Hötzsch

Bei Ortsrundgängen in den Dorfschaften können die Bürger ihre Ideen zur Entwicklung ihres Dorfes, Erhalt und Verbesserung der Lebens- und Wohnqualität einbringen. Foto: Anja Hötzsch

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.