42-Jähriger verursacht Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden

Am Mittwoch, 14. September, kam es in der Plöner Straße in Ahrensbök zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen einer Autofahrerin und einem Motorradfahrer.

25 000 Euro Sachschaden bei Verkehrsunfall

In der Nacht zum Freitag, 2. September kam es zu einem Verkehrsunfall im Lübecker Stadtteil Buntekuh. Der Fahrzeugführer eines BMW stieß mit zwei parkenden PKW zusammen und entfernte sich zunächst vom Unfallort. Der Sachschaden wird auf 25.000 Euro geschätzt.

Gegen 01.30 Uhr meldete sich ein 57 Jahre alter Zeuge bei der Polizei, nachdem er einen lauten Knall im Einmündungsbereich der Ziegelstraße – Alte Heidkoppel vernommen hatte und einen stark beschädigten BMW wegfahren sah.

Als die eingesetzten Beamten den Unfallort erreicht hatten, stellten diese zwei ordnungsgemäß am Fahrbahnrand parkende Fahrzeuge fest, die erhebliche Beschädigungen aufwiesen. Der unfallverursachende BMW hatte sich abgesetzt, der 42-jährige Fahrer aus Lübeck kehrte jedoch noch während Unfallaufnahme zum Ereignisort zurück.

Unfallfahrer verließ zunächst den Unfallort

Nach jetzigem Kenntnisstand war der Lübecker mit seinem BMW auf der Ziegelstraße stadtauswärts unterwegs. Aus Unachtsamkeit geriet er zu weit nach rechts und rammte einen parkenden Opel Meriva, dessen Hinterachse brach, sowie einen Renault Clio. Der unfallverursachende BMW wurde, trotz zerbrochener Felge und eines luftleeren Reifens, weitergelenkt. Zirka dreißig Minuten später begab sich der unverletzte BMW-Fahrer schließlich zum Unfallort zurück und übermittelte seine Personalien. Warum der Fahrer zunächst weiterfuhr, ist Gegenstand der Ermittlungen.

Der Gesamtsachschaden liegt im fünfstelligen Bereich.

Der Mann muss sich nun in einem Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des unerlaubten Entfernens vom Unfallort verantworten. Aufgrund des bedeutenden Sachschadens erfolgte zusätzlich die Beschlagnahme seines Führerscheines.
Pressemitteilung Polizei

Foto: Pixabay

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.