Verkehrsversuch Fackenburger Allee: Polizei stoppt Radfahrer

Verkehrsversuch Fackenburger Allee

Am ersten Tag nach den Sommerferien hat die Polizei regulierend in den Verkehrsversuch in der Fackenburger Allee in Lübeck eingegriffen. So wurden Radfahrer dazu angehalten, die Radspuren auf der Straße anstelle der alten Radwege zu nutzen.

Polizei stoppt Radfahrer in der Fackenburger Allee

Viele Radfahrer wollten am Montagmorgen nicht so recht einsehen, warum sie plötzlich die neuen Radspuren auf der Fackenburger Allee nutzen sollten. Die Polizei hatte Beamte zum Verkehrsversuch geschickt. Die Polizisten stoppten etliche Radfahrer und lotsten diese auf die Radspur. 

FDP fordert Freigabe der alten Radspuren

Die Lübecker FDP hat unterdessen gefordert, die alten Radwege in der Fackenburger Allee wieder freizugeben. „Im Sinne der Sicherheit fordern wir den bisherigen Radweg wieder freizugeben, da bei der Benutzung des Radwegs viele Radfahrer ein besseres Sicherheitsgefühl habe“, sagt der stellvertrende FDP-Kreisvorsitzende Dr. Ronald Wichern.

Bürgerdialog über Verkehrsversuch in Lübeck

Am Montagnachmittag soll es in der Fackenburger Allee in Lübeck einen Bürgerdialog geben. Die Fraktion der Unabhängigen hat angeregt, die erhitzte Diskussion über den Verkehrsversuch wieder auf eine sachliche Ebene zu bringen. Oliver Pries

Foto: Holger Kröger

Teile diesen Beitrag!

Eine Antwort auf „Verkehrsversuch Fackenburger Allee: Polizei stoppt Radfahrer“

  1. Jenny sagt:

    Ich finde es nicht so doll in der fackenburger Allee zu fahren. Ich bin noch nicht so sicher auf dem Rad. Ich würde mir auch die alten Fahrradweg wünschen.
    Mir ist zu gefährlich.
    Außerdem gefährdet Kinder und Jugendliche.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.