Haffkrug feiert vom 29. bis 31. Juli die „61. Fröhliche Aalwoche“

Der Fischereiverein Haffkrug-Sierksdorf-Scharbeutz setzt eine Tradition fort: Von Freitag bis Sonntag, 29. bis 31. Juli, stellt er jetzt die inzwischen „61. Fröhliche Aalwoche“ in Haffkrug auf die Beine. Das Festzelt wird auf dem Parkplatz am Waldweg 2a aufgeschlagen.

Am Freitag erfolgt die Wahl der Aalprinzessin

Los geht es am Freitag um 16.15 Uhr mit dem Empfang Neptuns auf dem Seebrückenvorplatz. Anschließend marschiert der fröhliche Tross unter den Klängen der Kapelle „Sielas“ zum Festzelt. Nach der Verleihung der diesjährigen Aalritterorden um 17 Uhr beginnt um 18 Uhr das Musikprogramm der Aalwoche – zunächst mit dem Act „Hit Skip“ und ab 20 Uhr dann mit der Coverband „Melroses“ im Rahmen der „Fröhlichen Sierksdorfer Fischerparty“. Ab 21 Uhr erfolgt die Wahl der Aalprinzessin 2022/2023.

Volles Unterhaltungsprogramm auch am Sonnabend

Am Sonnabend dürfen sich die Gäste ab 10 Uhr auf plattdeutsche Musik von „Timmerhorst“ im Festzelt freuen. Dann werden auch kostenlose Fischproben gereicht. Um 16 Uhr folgen Klönschnack und Döntjes mit Fischern, um 17.30 Uhr Line-Dance und um 18 Uhr der Auftritt des Shantychores „Eutiner Wind“. Ab 20 Uhr steigt schließlich die „Große Haffkruger Ostseenacht“, eine Ü30-Party mit Norddeutschlands Top-DJ Rodney.

Sonntag: Festumzug in Haffkrug und Sierksdorf

Auch der Sonntag ist voller Höhepunkte. Um 14 Uhr startet ab dem Festplatz in Haffkrug ein großer Festumzug. Gleichzeitig setzt sich ein bunter Tross ab der Tourist-Info in Sierksdorf, Vogelsang 1, in Bewegung. Wer mitmacht, kann etwas gewinnen: Der Fischereiverein prämiert den schönsten Hausschmuck und den schönsten Umzugswagen. Die Preisverleihung erfolgt am Sonntagabend ab 19.30 Uhr.

Ausklang mit der Krönung des Aalkönigs

Um 18 Uhr erklingen im Haffkruger Festzelt Lieder von Wind, Wellen und Matrosen: Der Travemünder Shantychor gibt sich ein Stelldichein. Um 20 Uhr beginnt bei freiem Eintritt die „Maritime Aalwochen-Party“ mit DJ Torsten Medloff. Und gegen 21.30 Uhr wird schließlich der Aalkönig 2022/2023 gekrönt.

Aaleknobeln und Lehrpfadführung

Wer Lust hat, kann an allen drei Tagen vor dem Festzelt beim Aaleknobeln mitmachen oder am Sonnabend um 15 Uhr an einer Führung auf dem Fischereilehrpfad teilnehmen. Treffpunkt dafür ist der Seebrückenvorplatz.

Volker Graap

Neptun und seine Nixen sind fester Bestandteil des Programms bei der Aalwoche in Haffkrug. (Foto: Katrin Gehrke)

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.