LKV erhält neues Kajak dank einer Spende

Die Gemeinnützigen Sparkassenstiftung zu Lübeck hat dem Lübecker Kanu- und Segelsportverein 1500 Euro für einen Kajakrenn­einer gespendet.

Spende für neues Kajak

Die Gemeinnützigen Sparkassenstiftung zu Lübeck hat der Sparte Kanurennsport des Lübecker Kanu- und Segelsportvereins 1500 Euro zur Anschaffung eines neuen Kajakrenn­einers gespendet. Die feierliche Bootstaufe fand auf dem Gelände des Vereins statt. In Anlehnung an die Schwesternboote „Puma“, „Panther“ und „Leopard“ wurde das neue Kajak auf den Namen „Parder“ getauft. In diesem Rahmen übergab der stellvertretende Vorsitzende der Stiftung, Titus Jochen Heldt, dem Kanurennsportwart Falk Kaiser den symbolischen Scheck für die Jugendgruppe.

Die Jugendarbeit ist dem LKV Lübeck sehr wichtig. So sind von den rund 400 Mitgliedern zirka 90 unter 18 Jahre. Mitmachen bei der Kanurennsport- und bei der Segeljugendgruppe kann jeder und jede zwischen 8 und 18 Jahren, sofern das Schwimmabzeichen Bronze vorhanden ist.

Weitere Informationen gibt es unter https: www.lkv-luebeck.de

Foto: LKV Lübeck

 

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.