Kita Himmelblau Netzwerkpartner der Technischen Hochschule Lübeck

Sie haben zwei Jahre lang geforscht: Die Kita Himmelblau ist Netzwerkpartner des Junior Campus` der Technischen Hochschule Lübeck.

Auszeichnung für zweijährige Forschungsarbeiten zu verschiedenen naturwissenschaftlichen Themen

Sie haben zwei Jahre lang zu verschiedenen Themen geforscht, jetzt gab es dafür die Anerkennung: Die Kita Himmelblau ist Netzwerkpartner des Junior Campus` der Technischen Hochschule Lübeck.

Wie interessiert man junge Menschen für die so genannten MINT-Fächer, also Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik? Am besten, indem man sie ganz frühzeitig und kindgerecht an diese Themen heranführt. Das wissen auch Janina Mahncke und Anja Huttunen von der TH Lübeck, die für den Bereich Junior Campus zuständig sind.

Janina Mahncke und Anja Huttunen haben an diesem Tag mit den Vorschulkindern zu Themen wie Luft, Optik und optische Täuschung geforscht. Im Anschluss gab es dann zur Belohnung die Auszeichnung. „Die muss alle zwei Jahre neu bestätigt werden“, erklärt Janina Mahncke. „Dafür werden Hefte als Nachweise geführt, in denen die Experimente aufgeführt sind. Diese Nachweise werden auch von den Professoren überprüft.“

Doch mit ein paar Experimenten allein ist es nicht getan

Die Erzieherinnen müssen Fortbildungen der TH besuchen, mindestens zwei Leute zu zwei verschiedenen Themen. Ziel ist es, auch die Eltern mit einzubinden. Dafür bietet die Kita Veranstaltungen wie Elternabende, aber auch eine Mitmachphaenomenta im kommenden Jahr an.

„Es ist wichtig, die Eltern mitzunehmen“, sagt Janina Mahnke. „Gerade die 14- bis 15-jährigen Mädchen verlieren wir oft, weil einige Elternhäuser sie leider in das klassische Rollenverständnis drängen.“ Darüber hinaus sind viele Jugendliche schwer für die MINT-Fächer zu begeistern, weshalb so früh wie möglich damit begonnen werden sollte.

Und wie kann das Interesse geweckt werden? Indem beispielsweise Luft sichtbar gemacht wird. Anja Huttunen erklärt, wie es geht: „Wir haben zwei große Spritzen über einen Schlauch miteinander verbunden. Wenn der Kolben der einen Spritze schnell hineingedrückt wird, schießt der Kolben aus der anderen Spritz hinaus.“ So einfach ist das.

Was wird das nächste Thema?

„Wir wollen uns mit Wasser beschäftigen“, so Einrichtungsleiterin Ann-Kathrin Müller-Hofmann. Auch hier steht wieder das kindgerechte Vermitteln von Alltagsfragen im Mittelpunkt, die wissenschaftlich aufbereitet werden.

Die Kita Himmelblau ist die erste Stockelsdorfer Kita, die als Netzwerkpartner ausgezeichnet wurde. In Stockelsdorf ist derzeit noch die OGGS zertifiziert. Insgesamt gibt es rund 20 MINT-Kooperationen in und um Lübeck, in Summe arbeitet die TH Lübeck mit rund 200 Kitas in verschiedenen Themenbereichen zusammen und erreicht rund 10 000 bis 11 000 Kinder und Jugendliche.

Die Kooperation der Kita Himmelblau mit dem Junior Campus ist durch die Coronazeit zustande gekommen. Da es kaum andere Möglichkeiten gab, wurde stattdessen geforscht. Und das mit Auszeichnung.

Die Vorschulkinder haben eine Auszeichnung für ihren Forscherdrang erhalten. Ab sofort ist die Kita Himmelblau Netzwerkpartner der TH Lübeck. Foto: Anja Hötzsch

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.