„JazzBaltica“ lockt mit über 30 Musikevents nach Timmendorfer Strand

Ein langes Wochenende, fünf Bühnen und 30 Konzerte – das ist „JazzBaltica“. Vom 23. bis 26. Juni steigt das unvergleichliche Musikfestival jetzt wieder im Timmendorfer Strand. Hier treffen internationale Jazzgrößen auf junge Talente der baltischen und regionalen Musikszene.

Startschuss gibt die Big Band des Ostseegymnasiums

Am Donnerstag um 18 Uhr gestaltet der künstlerische Leiter Nils Landgren gemeinsam mit der Big Band des Ostseegymnasiums Timmendorfer Strand das traditionelle Warm-up auf dem Timmendorfer Platz. Der Eintritt ist traditionell frei. Um 22.30 Uhr folgt ein Konzert mit dem frischgebackenen Jazzpreisträger des Festivals. Der junge Pianist Ilja Ruf, der selbst in der Big Band des Ostseegymnasiums mitspielte, tritt zusammen mit seinem Trio im Jazzclub auf.

Die Highlights des diesjährigen Festivals

Ein Highlight dieses Sommers ist am Sonntag der Auftritt der Tropicalismo-Legende Gilberto Gil. Er begeht mit Familie und Freunden seinen 80. Geburtstag im Maritim-Seehotel musikalisch. Ein besonderes Musikerlebnis ist auch das Gastspiel des Schauspielers und Sprechers Christian Brückner. Er erzählt im Familienkonzert am Sonntagvormittag zusammen mit dem wilden Jazzorchester die Abenteuergeschichten des Wolfsjungen Mowgli aus „Das Dschungelbuch“.

Kostenloser Musikgenuss am Strand und im Strandpark

Kostenloser Musikgenuss steht in zwei Spielstätten im Vordergrund: Direkt am Strand treten Künstler zu später Stunde in der Reihe „@the beach“ auf. Am Freitag um 23.59 Uhr präsentiert sich hier zunächst das Duo „Jazzbaby!“. Am Sonnabend um 23.59 Uhr folgt ein Konzert mit dem Gitarristen Johan Norberg und Nils Landgren im Duett. Die Veranstaltungen auf der Open-Air-Bühne im Strandpark bieten von Freitag bis Sonntag ebenfalls beste Unterhaltung bei freiem Eintritt. Mit dabei sind die norddeutschen Formationen „Leo in the Lioncage“ und das „Sunday Morning Jazz Orchestra“. Nähere Infos zum Programm und zum Ticketverkauf gibt es online auf www.jazzbaltica.de.

Volker Graap

Nils Landgren spielt ein Posaunen-Solo: Der Schwede ist der Star und Macher der „JazzBaltica“ in Timmendorfer Strand. (Foto: Felix König)

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.