Wir machen es uns schön – #HanseKulturFestival in Lübeck

Lübeck feiert und lädt vom 10. bis 12. Juni wieder zum HanseKulturFestival ein. Schauplatz des Festivals ist das Wohnquartier rund um den Dom.

Ein Fest der Lebensfreude im malerischen Domviertel, 10. – 12. Juni

Lübeck feiert und lädt vom 10. bis 12. Juni 2022 endlich wieder zum HanseKulturFestival ein. Schauplatz des Festivals ist das historische Wohnquartier rund um den Dom, das von seinen Anwohnern mit vielen Ideen, Aktionen und großem Engagement lebendig in Szene gesetzt und liebevoll herausgeputzt wird. Rund 300 Einzelveranstaltungen stehen auf dem farbenfrohen Programm. Straßen und Gruben werden zur Bühne, Gärten und Höfe laden zum Kennenlernen lübscher Gastfreundschaft ein und das Traveufer im Malerwinkel verführt zum Bummeln, Verweilen, Mitmachen und Genießen.

„Uns erwarten drei erlebnisreiche Tage, die das Domviertel mit viel Lebensfreude, Ideenreichtum und Heimatgefühl in Szene setzen. Die Inszenierung der Altstadtinsel, die Bürger:innenbeteiligung und die Umsetzung des Leitproduktes Wasser stimmen zu einhundert Prozent mit unserem Touristischen Entwicklungskonzept 2030 überein und sind zentraler Bestandteil unserer Identität“, erklärt Lübecks Stadtpräsident und Aufsichtsratsvorsitzender der Lübeck und Travemünde Marketing GmbH (LTM), Klaus Puschaddel. “Mein Dank gilt allen Bürger:innen, die sich aktiv am Programm beteiligen und die Chance nutzen, ihr eigenes Wohnquartier von seiner schönsten Seite zu zeigen, Türen zu öffnen und sich als weltoffene Gastgeber:innen zu engagieren.“

Veranstaltung mit Bürgerbeteiligung

„Ich freue mich sehr auf das HanseKulturFestival, das ich zum ersten Mal in Lübeck mitfeiern darf,“ freut sich Pia Steinrücke, Senatorin für Wirtschaft und Soziales der Hansestadt Lübeck. „Das Programm mit seinen vielen kleinen und liebevoll gestalteten Veranstaltungsmomenten und das große Engagement, das dahintersteckt, ist überwältigend. Besonders danken möchte ich neben den zahlreichen Akteur:innen im Domviertel den beteiligten Bereichen der Hansestadt Lübeck, die das Festival tatkräftig bei der Planung und Organisation unterstützt haben, und der Possehl-Stiftung für die freundliche Unterstützung.“

LTM-Geschäftsführer Christian Martin Lukas ergänzt: „Wir machen es uns schön und feiern endlich wieder gemeinsam drei Tage lang ein freudig-gelassenes und unverkennbar lübsches Fest. Das Domviertel wird zu einer einzigen großen bunten Bühne voller Lebensfreude und Gastfreundschaft. Wir laden zu echter Begegnung, Phantasie und Herzlichkeit ein und freuen uns auf ganz viele kleine und feine Kulturmomente, die meist keinen genauen Zeitplan verfolgen. Unser Motto lautet: Einfach entspannt treiben lassen und genießen!“

Vielseitiges Festivalprogramm

Das dreitägige Festivalprogramm bietet die Themenbereiche Straßenfeste, Führungen, Theater & Straßenkunst, Musik, Kulinarisches, LübeckSalon, Kunst & Ausstellungen, Wassererlebnis auf der Trave, Tanz, Geist & Seele mit kirchlichen Veranstaltungen, exklusive Erlebnisse (kostenpflichtig) und viele Aktionen für Kinder u.a. im Kinderbereich „Kleiner Bauhof“ und im Historischen Lager auf der Domwiese.

Musiziert wird auf den Straßen, in den Kirchen und ganz nach lübscher Art auch auf dem Wasser. Auf der „Superkunstbühne“ an der Obertrave/Liebesbrücke spielen als Headliner für die Abende die Bands ‚Nite Club‘ und ‚OH FYO!‘. Außerdem sind am Wochenende weitere Lübecker „Urgesteine“ wie das ‚TroubaDuo‘, das ‚Lutopia Orchestra‘ und ‚PAINT‘ an ganz verschiedenen Orten und Zeiten musikalisch am Start. Für Stimmung sorgen außerdem die Big Band der Lübecker Hochschulen ‚Salt Peanuts‘ und die Brass-Akkordeon-Percussion-Gruppe ‚Kapelle B‘ – mit 18 Leuten aus Berlin angereist. Zum bunten Treiben im Altstadtquartier gehören auch das Zaubertheater Lübeck, Zauberkünstler Christian Brandes, TrickNic und die Oakleaf Straßenkunst mit diversen Walk Acts. Das Duo Flamba präsentiert sein rasantes Spiel mit dem Feuer und Seifenblasenkünstler Elias von Bubbles for Fun unterhält das Publikum mit seiner „Riesen Seifenblasen Show“.

Interaktive Events und kulinarische Erlebnisse

Wer es etwas interaktiver mag, hat diesmal viele Anlaufstellen. In der Kunsttankstelle an der Wallstraße kann man selbst Kunstwerke aus Ytong-Stein fertigen, die Musik- und Kunstschule lädt am Samstagnachmittag zu einem Malkurs im Malerwinkel ein, eine Anwohnerin bietet Gehirnjogging in ihrem Garten an, in der Hartengrube kann man Fadenspiele lernen und Jugendliche können sich am Boule-Platz in Akrobatik versuchen. Ein Seiltanzfestival, ein Steckenpferd-Parcour und die Lübecker Vereinsmeile in der Hartengrube stehen ebenfalls auf dem Festival-Programm.

Einen kulinarischen Höhepunkt stellt der Fair.BIO.Regional-Markt in Zusammenarbeit mit dem Netzwerk Fairtrade-Stadt Lübeck an der Obertrave Höhe Liebesbrücke dar. Street Food-Trucks verwöhnen die Festivalbesucher an jeder Ecke mit zahlreichen Leckereien und so manche Bewohner öffnen ihre gute Stube, um ihre Gäste mit Selbstgemachtem zu bewirten. Für kulinarische Vielfalt sorgen natürlich auch die zahlreichen Restaurants, Cafés und Bars an der Obertrave.

Heißluftballon-Event in Lübeck

Ganz neu dabei ist das Heißluftballon-Event von „geo – die Luftwerker“ aus Lübeck, bei dem 15 Ballone aus ganz Deutschland für ein himmlisches Vergnügen beim Festival sorgen. Eine Mitfahrt im Ballonkorb ist für interessierte Besucher möglich (p.P. 250,00 Euro). Ein weiterer spektakulärer Programmpunkt ist das „Nightglow“ am 10. Juni ab 22.00 Uhr, bei dem Heißluft- und Modellballone und viele weitere phantasievolle Beleuchtungselemente die Innenstadt und besonders das Festivalgelände zum Leuchten gebracht werden. Anmeldung für die Ballonfahrten per E-Mail an office@geo-ballonfahren.de oder Tel. 0451 400850.

Tipp: Das Grün rund um den Malerwinkel lädt zum entspannten Picknick am Traveufer ein. Einfach eine Decke und einen gefüllten Picknickkorb mitbringen oder an den Street Food-Ständen ein leckeres Picknick zum Mitnehmen ordern!

Das umfangreiche Programm ist online unter www.hansekulturfestival.de abrufbar. Eintritt frei (wenn nicht anders gekennzeichnet). Veranstalterin des HanseKulturFestivals ist die Lübeck und Travemünde Marketing GmbH (LTM) mit freundlicher Unterstützung der Possehl-Stiftung.

Die Vorfreude auf das HanseKulturFestival im Domviertel ist groß. Foto: LTM

 

Teile diesen Beitrag!

Eine Antwort auf „Wir machen es uns schön – #HanseKulturFestival in Lübeck“

  1. Nicole Bravo sagt:

    Auch das bekannte Lübecker Duo Klaroscuro sorgt mit karibischen Klängen, Musik aus Südamerika und der Welt für entspannte Stimmung am Sonntag um 13 Uhr. Nicht verpassen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.