Sport für jedermann im Timmendorfer Strandpark

Am 30. Mai hat die Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus (TSNT) GmbH wieder ihr „SportStrand“-Programm gestartet. Insgesamt werden über 260 kostenfreie Sportkurse in den nächsten 13 Wochen angeboten. Von Montag bis Freitag laden professionelle Trainer täglich zu zwei Kursen vormittags und zwei Kursen am Abend an.

Von Yoga über Jumping-Trampolin bis zu Linedance

Aufgrund des Neubaus der Seebrücke finden die Kurse dieses Jahr im Strandpark statt. Das Event „SportStrand“ hat sich bei Einheimischen und Gästen, die morgens und abends aktiv sein wollen, als beliebter Treffpunkt etabliert. So haben sich beispielsweise 2021 rund 3400 begeistere Menschen beteiligt. „Wir freuen uns, dass wir Einheimischen und Gästen ein Sportprogramm anbieten können, das sowohl für Einsteiger als auch Sportprofis geeignet ist“, sagt Martina Block von der TSNT GmbH. „Es gibt Kurse zum Entspannen wie Yoga oder Progressive Muskelentspannung, aber auch intensive Sportstunden wie Jumping-Trampolin oder Intervall-Training mit Gewichten.“ Neu im Angebot ist am Freitagabend ein Linedance-Kurs. Dabei steht man in Reihen neben- und hintereinander und tanzt in der Regel nach Westernmusik.

Beachvolleyball-Felder am Niendorfer Freistrand

Das tägliche Kursprogramm ist auf der Homepage der TSNT GmbH auf www.timmendorfer-strand.de/veranstaltungen zu finden. Am Niendorfer Freistrand stehen zusätzlich zwei Felder für Beachvolleyball zum freien Spiel zur Verfügung (siehe Foto).

Text/Bild: TSNT GmbH

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.