Neues Feuerwehrgerätehaus offiziell an die FF Stockelsdorf übergeben

Die Freiwillige Feuerwehr Stockelsdorf verfügt über das modernste Feuerwehrgerätehaus in der Gemeinde Stockelsdorf.

Auf dem neuesten Stand der Technik

Sie sind nun auf dem neuesten Stand der Technik: Die Freiwillige Feuerwehr Stockelsdorf verfügt über das modernste Feuerwehrgerätehaus in der Gemeinde Stockelsdorf. Am vergangenen Wochenende wurde das Gebäude und ein Mannschaftstransportfahrzeug offiziell an die Wehr übergeben.

Es war ein langer und weiter Weg zur Realisierung, auf den sowohl Wehrführer Christoph Dornheim und ausführlicher Bürgermeisterin Julia Samtleben zurückblickten. Das vormalige Gerätehaus am Bäckergang entsprach schon lange nicht mehr den feuerwehrtechnischen Anforderungen. Das Gebäude stammt aus dem Jahr 1954 und wurde immer wieder um- und angebaut. Bereits in den 1990er Jahren wurde die Notwendigkeit für einen Neubau gesehen. Doch es scheiterte wie so oft am Geld, aber auch an einem geeigneten Standort.

Im Jahr 2008 kam erstmals der Bohnrader Weg als Standort ins Spiel. Doch die Grundstückssuche gestaltete sich weiterhin schwierig. Schließlich konnte im Jahr 2014 ein rechtskräftiger B-Plan in Kraft treten. Der Fachausschuss erörterte den Plan für einen Neubau erstmals im Jahr 2017 und im Oktober wurde der Bauantrag gestellt. Im Februar 2019 wurde dieser genehmigt.

Neues Feuerwehrgerätehaus wurde nach langer Planungszeit übergeben

Zunächst war mit vier Fahrzeughallen geplant worden. Da die Wehr jedoch mit einer Erkundungstruppe dem Löschzug Gefahrgut Ostholstein Süd angehört, sollte ein fünftes Fahrzeug hinzukommen. Im August 2019 wurde daher eine fünfte Halle geplant und der Bauantrag dafür beim Kreis gestellt. Diese wurde im Januar 2020 genehmigt.

Die Grundsteinlegung fand am 24. Januar 2020, die Bauabnahme im November 2021 statt. Mit einem großen Umzug feierte die Wehr schließlich den Abschied von ihrem alten Zuhause. „Mit dem Umzug ist ein guter Geist in das neue Gerätehaus eingezogen“, so die Bürgermeisterin.
Das neue Gerätehaus, das mit einem Kostenvolumen von 4,2 Millionen Euro errichtet wurde, verfügt über die modernste Technik. Für Wartungsarbeiten steht neben einer Werkstatt auch eine Atemschutzwerkstatt zur Verfügung, die auch von den Dorfwehren genutzt werden kann.

Es gibt eine schwarz-weiß-Trennung und es stehen ausreichend Parkplätze zur Verfügung.
Neben der Übergabe des neuen Gerätehauses fand gleichzeitig auch die Übergabe eines neuen Mannschaftstransportwagens statt. Und schließlich wurde auch das 135-jährige Bestehen der Freiwilligen Feuerwehr Stockelsdorf an diesem Tag gefeiert, die am 10. Mai 1887 gegründet wurde. Anja Hötzsch

In einem offiziellen Festakt übergab Bürgermeisterin Julia Samtleben den symbolischen Schlüssel für das neue Feuerwehrgerätehaus am Bohnrader Weg an Wehrführer Christoph Dornheim und seinen Stellvertreter René Andersch. Foto: Anja Hötzsch

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.