Musicalstar Uwe Kröger in Eutin: Probenstart für „Ein Käfig voller Narren“

Aus einem offenen Fenster im Dachgeschoss dringen zur Mittagstunde Fetzen eines lauten Streits zweier Männer: „Wenn du mich verlässt, dann lebe ich eben allein weiter …“ Erschreckt blicken zwei Spaziergängerinnen nebst Hund auf – was ist in der Opernscheune los, muss frau sich Sorgen machen? Aber nicht doch: Die beiden Streitenden halten sich exakt ans Textbuch fürs Musical „Ein Käfig voller Narren“, für dessen Aufführung bei den Eutiner Festspielen in dieser Woche die Proben begonnen haben.

Dynamik und bunte Lebendigkeit in der Opernscheune

„Wir sind froh, dass endlich wieder das Musiktheater mit seiner Dynamik und bunten Lebendigkeit den Alltag in der Opernscheune beherrscht“, erklärte Geschäftsführer Falk Herzog bei der Begrüßung des Musical-Ensembles. Gut die Hälfte der Akteure, die singend, tanzend und schauspielernd insgesamt 20 Rollen im „Käfig voller Narren“ verkörpern, war bereits in der vorigen Saison beim Riesenerfolg von „Cabaret“ mit von der Partie.

Bewährtes Team übernimmt Inszenierung

Erneut übernimmt Tobias Materna (Regie) zusammen mit Vanni Viscusi (Choreografie und Co-Regie) und Christoph Bönecker (musikalische Leitung) die Verantwortung für die Inszenierung. Sein Credo: „Es geht in dem Musical ‚Ein Käfig voller Narren‘ nicht nur um ‚schräge Vögel‘ in außergewöhnlichen Kostümen, sondern auch um solch große Themen wie Liebe, Toleranz und Respekt. Könnte das Stück selber sprechen, würde es mit seinem großen Hit sagen: ‚Ich bin, was ich bin!‘ – nämlich eine ganz eigene Mischung aus schräger Unterhaltung, großer Show, melancholischen Momenten und Raum für große Gefühle, sowohl auf als auch hinter der Bühne“, betont Materna.

Glücksfall, dass Uwe Kröger Hauptrolle übernimmt

Als Glücksfall wertet er es, dass mit Uwe Kröger ein ganz Großer dieses Bühnenfachs erstmals auf der Seebühne auftritt: „Besonders glücklich macht mich, dass es ein persönlicher Wunsch von Uwe Kröger war, die Rolle der Zaza in Eutin spielen zu wollen. Einen der Stars der deutschen Musical-Szene als Hauptdarsteller beziehungsweise in diesem Fall auch als Hauptdarstellerin zu haben, darf man durchaus als Geschenk für Eutin betrachten.“ Uwe Kröger, der in diesem Frühsommer auch noch in Füssen im Ralph-Siegel-Musical „Zeppelin“ führend mitwirkt, freut sich „wie ein Kind“ auf sein Debüt bei den Eutiner Festspielen: „Ich bin überglücklich, ein zweites Mal in die wundervolle Doppelrolle Albin/Zaza schlüpfen zu dürfen.“

Premiere am 1. Juli – Infos zum Kartenvorverkauf

Bevor aber das Eutiner Publikum am 1. Juli erstmals Gelegenheit hat, das Musical zu genießen, stehen dem Ensemble sechs harte Arbeitswochen bevor. Weitere Infos zum Stück und zum Kartenvorverkauf gibt es auf der Homepage www.eutiner-festspiele.de.

Pressemitteilung Eutiner Festspiele

Das Musicalensemble hat mit den Bühnenproben begonnen. Regisseur Tobias Materna (Mitte) herzt seine Musicaldarsteller Livio Cecini (links) und Uwe Kröger. (Fotos: hfr)

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.