Lübecker Impfzentrum im Haerder-Center eröffnet

Bürgermeister Jan Lindenau eröffnete am 18. Mai das neue Lübecker Impfzentrum im Haerder-Center, Königstraße 84-96.

Corona-Schutzimpfungen von Mittwoch bis Sonnabend – Immer donnerstags Kinder-Impfungen ab 5 Jahren

Bürgermeister Jan Lindenau eröffnete am 18. Mai, gemeinsam mit Dr. Alexander Mischnik, dem Leiter des Gesundheitsamtes Lübeck, Dr. Ralf Staiger von der Kassenärztlichen Vereinigung Schleswig-Holstein und Karsten Hess, Koordinator der Johanniter-Unfall-Hilfe das neue Lübecker Impfzentrum im Haerder-Center, Königstraße 84-96.

„Der Hansestadt Lübeck war es wichtig, das Impfangebot weiterhin an einem zentral gelegenen und verkehrstechnisch gut angebundenen Standort anzubieten. Die Räumlichkeiten im Haerder Center erfüllen alle diese Voraussetzungen. Auch Menschen mit Mobilitätseinschränkungen können diesen Standort Dank der Barrierefreiheit problemlos erreichen. Auf eine mögliche steigende Nachfrage kann flexibel reagiert werden, so dass jederzeit das Impfangebot der Notwendigkeit und Nachfrage angepasst werden kann“, begründet Bürgermeister Jan Lindenau die Standortwahl.

Das Impfzentrum ist von Mittwoch bis Sonnabend jeweils von 10.30 bis 19.30 Uhr geöffnet. Aktuell werden täglich rund 50 Impfungen durchgeführt. „Wie zu erwarten nimmt die Nachfrage zum Sommer hin ab“, erklärt Dr. Mischnik. „Die Empfehlungen der STIKO hinsichtlich der 4. Corona-Schutzimpfung sollen im Zusammenhang mit dem modifizierten Impfstoff in den nächsten Wochen vorliegen. Spätestens dann rechnen wir wieder mit einer verstärkten Nachfrage. Wenn notwendig können wir dann auch an diesem Standort die Kapazitäten dynamisch anpassen, so dass bis zu 1000 Impfungen pro Tag möglich wären.“

„Die Zusammenarbeit mit allen Beteiligten hat sich bewährt und wir freuen uns, die Impfstelle auch in den neuen Räumlichkeiten im Haerder-Center unterstützen zu können“, betont Hess.

Impfungen ab fünf Jahren

Impfungen werden mit den Impfstoffen Moderna (ab 30 Jahre), Biontech (bis 29 Jahre) und Novavax durchgeführt. Geimpft werden alle Personen ab 12 Jahren nach einem ausführlichen Impfgespräch. Unter 15-jährige müssen mit einem Erziehungsberechtigten kommen. Die Unterschrift eines Erziehungsberechtigten ist nötig. Jeweils donnerstags werden zudem von Kinderärzten Corona-Schutzimpfungen für Kinder ab fünf Jahren angeboten.

Willkommen sind in Lübeck alle Menschen mit gültigen Ausweispapieren der Bundesrepublik Deutschland, also nicht nur Lübecker sondern auch Gäste aus der Region. Mitzubringen sind nur ein Ausweisdokument und – wenn möglich – Impfausweis sowie ausgedruckte und ausgefüllte Dokumente für die Impfung mit einem mRNA-Impfstoff (Moderna und Biontech) beziehungsweise proteinbasierten Impfstoff (Novavax). Diese sind online abrufbar unter www.impfen-sh.de.

Schutzimpfungen für Ukraine-Flüchtlinge

Eine Schutzimpfung erhalten auch geflüchtete Menschen aus der Ukraine. Speziell für diese Menschen besteht auch die Möglichkeit, anderweitige Schutzimpfungen zu erhalten.

Terminbuchung und Open House

Um Wartezeiten zu vermeiden, sind Terminbuchungen online unter www.impfen-sh.de möglich. Telefonische Buchungen sind nicht möglich! Sonnabends wird ohne Termin geimpft („open house“).

Bürgermeister Jan Lindenau eröffnet gemeinsam mit Karsten Hess, Koordinator der Johanniter Unfallhilfe, Dr. Ralf Staiger von der Kassenärztlichen Vereinigung Schleswig-Holstein und Dr. Alexander Mischnik, dem Leiter des Gesundheitsamtes Lübeck, das neue Lübecker Impfzentrum im Haerder-Center. Foto: Hansestadt Lübeck

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.