St. Lorenz Nord: Radfahrer von Auto erfasst und schwer verletzt

Schlägerei Bohlkamp Lübeck

Am Montagabend, 16. Mai, ist ein Radfahrer in der Triftstraße in Lübeck von einem Auto angefahren und schwer verletzt worden. Zuvor hatte er die Fahrbahn überquert und dabei einen entgegenkommenden Audi vermutlich übersehen.

Zwischen parkenden Autos quer über die Fahrbahn

Gegen 19.35 Uhr befuhr ein 30-jähriger Lübecker mit einem Fahrrad den Radweg in der Triftstraße aus Richtung Vorwerker Straße kommend in Richtung Helgolandstraße. Gleichzeitig war ein 60-Jähriger aus Lübeck mit einem Audi A4 in der Triftstraße in der Gegenrichtung unterwegs. Der Radfahrer entschied sich dann, auf die andere Straßenseite zu wechseln. Er fuhr zwischen parkenden Autos quer über die Fahrbahn. Dabei ließ er offenbar nicht die gebotene Vorsicht walten. Anscheinend hatte er den entgegenkommenden Audi-Fahrer nicht gesehen bzw. dessen Entfernung nicht richtig eingeschätzt.

Rettungswagen bringt Radfahrer ins Krankenhaus

Der Autofahrer versuchte noch, einen Zusammenstoß zu verhindern und bremste stark, jedoch konnte er dadurch den Aufprall des Radfahrers auf dem Auto nicht mehr vermeiden. Der Radfahrer stürzte nach dem Zusammenstoß zu Boden und wurde nach ersten Erkenntnissen schwer verletzt, der Fahrer des Audis blieb unverletzt. Der 30-jährige Radfahrer wurde mit einem Rettungswagen in ein Lübecker Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Gesamtschaden von circa 5.500 Euro.

Polizei ermittelt gegen den Pkw-Fahrer und den Radler

Das 2. Polizeirevier Lübeck ermittelt nun gegen den Audifahrer wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung und gleichzeitig gegen den Radfahrer wegen des Verstoßes gegen die Straßenverkehrsordnung (StVO).

Pressemitteilung Polizeidirektion Lübeck

(Symbolfoto: Archiv)

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.