Fast 40.000 Euro: Hoher Erlös für Udo Lindenbergs XXL-Friedens-Banner

Die Kunst von Udo Lindenberg und seine Botschaft „Wir ziehen in den Frieden“ haben begeistert: Bis Mitte Mai konnte man im Rahmen einer Charity-Auktion auf acht XXL-Mesh-Banner bieten, welche Motive und Songauszüge der malenden Rocklegende beinhalten. Am Ende kamen knapp 40.000 Euro zugunsten der UNICEF-Nothilfe für Kinder in der Ukraine zusammen.

XXL-Banner waren im Strandpark ausgestellt

Die Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus (TSNT) GmbH und die örtliche „Walentowski Galerien – Udo Lindenberg & more“ hatten die Spendenaktion initiiert. Ausgestellt waren die Unikate im Timmendorfer Strandpark, die Auktion war auf dem renommierten Portal United Charity eingestellt. Zum krönenden Abschluss signierte Lindenberg jedes Motiv persönlich im Maritim Seehotel Timmendorfer Strand.

Summe geht an UNICEF-Nothilfe für Kinder in der Ukraine

„Wir sind sehr glücklich, dass wir in einer von Ohnmacht geprägten Situation im Hinblick auf den Ukraine-Krieg etwas derart Sinnvolles umsetzen konnten“, berichten TSNT-Marketingleiterin Silke Szymoniak und Stephanie Göseke von „Walentowski Galerien“. „Dass nun insgesamt 39.410 Euro an Spenden für UNICEF generiert werden konnten, stimmt uns mehr als dankbar.“ Ohne die kurzfristige Zusage, unkomplizierte Zuarbeit und nicht zuletzt den maßgeblichen künstlerischen Input von Udo Lindenberg direkt sowie seinem gesamten Team wäre die Initiative ohnedies nicht denkbar gewesen. „Ihm gilt der größte Dank!“, so die Organisatorinnen unisono.

„War Ehre, an der sinnstiftenden Aktion mitzuwirken!“

Erfüllt von großer Freude zeigte sich insbesondere der Panik-Rocker Udo Lindenberg selbst. Die erzielte Spendensumme sei mehr als großartig. „Die Gelder fließen nun genau dorthin, wo sie am dringendsten gebraucht werden. Es war mir eine Ehre, an dieser sinnstiftenden Aktion mitzuwirken!“, sagt Udo Lindenberg.

Tägliche Auktionen für Kinderhilfeprojekte

Übrigens werden auf Europas größtes Charity-Auktionsportal tagtäglich Dinge und Erlebnisse, die man meist nicht kaufen kann, versteigert. Die Erlöse fließen ohne Abzüge an verschiedene Kinderhilfsprojekte. Nähere Informationen dazu gibt es online auf www.unitedcharity.de.

Pressemitteilung TSNT GmbH

Silke Szymoniak von der TSNT GmbH (links) und Stephanie Göseke von den Walentowski Galerien schauen Künstler Udo Lindenberg beim Signieren der Banner über die Schulter. (Foto W. Köhler)

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.