Lübeck: Tilmann von Stockhausen wird neuer Leiter der Museen

Der Leitende Direktor der Städtischen Museen Freiburg, Dr. Tilmann von Stockhausen, wird Nachfolger von Prof. Dr. Hans Wißkirchen.

Der Nachfolger von Hans Wißkirchen nimmt seine Tätigkeit am 1. Oktober auf

Der Leitende Direktor der Städtischen Museen Freiburg, Dr. Tilmann von Stockhausen, wird Nachfolger von Prof. Dr. Hans Wißkirchen, der zum Ende des Jahres in den Ruhestand geht. Tilmann von Stockhausen wird seine Tätigkeit in Lübeck am 1. Oktober aufnehmen und bis Ende des Jahres gemeinsam mit Hans Wißkirchen die Leitungsübergabe gestalten. Ab 1. Januar übernimmt von Stockhausen dann die Position des Leitenden Direktors der Lübecker Museen und führt gemeinsam mit dem kaufmännischen Geschäftsführer Arndt Brücker den Museumsverbund.

Wißkirchen selbst freute sich über die Entscheidung über seine Nachfolge: „Tilmann von Stockhausen kenne ich seit vielen Jahren aus der deutschlandweiten Zusammenarbeit der Museumsleitungen. Ich schätze seine Expertise und seine Arbeit sehr ,und es ist ein gutes Gefühl, die Verantwortung für die Museen an jemanden übergeben zu können, der viele Aufgabenbereiche der musealen Arbeit aus eigener Praxis kennt und der als Manager eines kommunalen Museumsverbundes sowohl mit den Herausforderungen, die das Zusammenwirken von zum Teil sehr unterschiedlicher Häuser mit sich bringt, als auch mit den Abläufen in einer städtischen Verwaltung bestens vertraut ist.“

Langjährige Erfahrung im Kulturbereich

Tilmann von Stockhausen studierte Kunstgeschichte und Geschichte in München, Manchester und Hamburg, sein Studium schloss er 1997 mit einer Promotion zur Geschichte der Berliner Gemäldegalerie bei Prof. Martin Warnke ab. Nach Stationen am Getty Research Institute in Los Angeles, den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden und der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg übernahm von Stockhausen 2008 die Position des Leitenden Direktors der Städtischen Museen Freiburg, gleichzeitig wurde er Direktor des Augustinermuseums und betreute dort den Sammlungsbestand der Skulpturen und Gemälde des 19. Jahrhunderts.

Im Mittelpunkt seiner Tätigkeit in Freiburg standen zahlreiche Bauaufgaben, die Museumsgebäude mussten saniert und die Ausstellungen erneuert werden.
Stockhausen freut sich auf die neue Aufgabe in der Hansestadt Lübeck. Mit den Lübecker Museen gab es schon in den letzten Jahren gute Kontakte. Die Hansestadt ist dem Museumsmann aus Freiburg gut vertraut, denn er ist in Lübeck aufgewachsen und hat dort 1984 am Katharineum sein Abitur gemacht.

Der Freiburger Museumsdirektor hofft auch, dass zukünftig der Austausch zwischen Lübeck und Freiburg noch intensiviert werden kann, da beide Museumsverbünde ähnliche Schwerpunkte aufweisen. So zählen etwa die Ethnologischen Sammlungen in Lübeck und Freiburg zu den bedeutendsten Beständen im kommunalen Besitz.

Neuer Leitender Direktor der Lübecker Museen bei der Kulturstiftung Hansestadt Lübeck: Tilmann von Stockhausen folgt Hans Wißkirchen Foto: Rita Eggstein

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.