Ökologisch und modern: Saisoneröffnung in der Badeanstalt Offendorf

Die Badeanstalt in Offendorf am Hemmelsdorfer See, Zum See 8, ist von jeher ein beliebter Anziehungspunkt für Einheimische und Touristen. Damit sich die kleinen und großen Gäste noch wohler fühlen, hat die Gemeinde Ratekau rechtzeitig zur offiziellen Saisoneröffnung am Sonntag, 15. Mai, den Eingangs- und Gastrobereich komplett umgestaltet.

Die Modernisierung konsequent fortgesetzt

„Mithilfe von Mitarbeitern des gemeindlichen Bauhofes wurde der Eingangsbereich neu aufgeteilt. Und der überdachte Terrassenbereich wurde großzügig erweitert, gepflastert und mit neuem Mobiliar versehen“, verkündet Bürgermeister Thomas Keller stolz. Damit setzt die Gemeinde Ratekau die Modernisierung des Freizeitbades konsequent fort. Bereits 2019 hat man die Steg- und Außenanlagen grundlegend saniert und barrierefrei umgebaut.

Gastronomie mit längeren Öffnungszeiten

Neu sind auch die Öffnungszeiten des Kiosks. Das Gastronomieangebot mit kostenlosem WLAN soll über den Badeschluss hinaus bis 21 Uhr ausgeweitet werden. Nebenbei kann man den Spiel- und Bolzplatz und den Minigolfplatz dann auch noch in den Abendstunden nutzen. Für das leibliche Wohl der Besucher sorgt künftig Khalat Buza. Der neue Pächter will seine Gäste mit zahlreichen Leckereien verwöhnen. Darunter sind Hamburger und Fischbrötchen sowie der Klassiker Currywurst mit Pommes.

Eingangs- und Gastrobereich in Offendorf hat man neu gestaltet. (Foto: FU)

Unter Klimaschutzaspekten auf dem neuesten Stand

Auch unter Klimaschutzaspekten ist die Badeanstalt jetzt auf dem neuesten Stand. Dafür sorgt die Hybridheizung mit Solarthermieanlage, die ganzjährig warmes Wasser bereitstellt. Außerdem gibt es zwei Photovoltaikanlagen auf den Dächern für den Eigenbedarf. Auch Lüftungsanlagen mit einer Wärmerückgewinnung von über 90 Prozent sind jetzt vorhanden.

Mehr als 65 Prozent Energieeinsparung

„Durch diese technischen Maßnahmen wird die CO2-Bilanz deutlich verbessert. Die Energieeinsparung beträgt mehr als 65 Prozent“, so Thomas Keller. Alldieweil betragen die Gesamtkosten der Modernisierungsmaßnahmen knapp 120.000 Euro. Davon schlagen alleine 75.000 Euro für die Anlagentechnik zu Buche. Hierbei konnte die Verwaltung 35.000 Euro an Fördermitteln generieren.

Unverändert niedrige Eintrittspreise

Auf jeden Fall bleiben die Eintrittspreise in Offendorf auch im Jahr 2022 unverändert niedrig. Mit anderem Worten: Die Einzelkarte für Erwachsene kostet zwei Euro, die für Kinder und Jugendliche einen Euro. Und für eine Runde Minigolf zahlen Erwachsene und Jugendliche zwei Euro, Kinder bis 15 Jahre 1,50 Euro.

Die Wasserqualität ist ausgezeichnet

Übrigens hat Bürgermeister Keller für die hoffentlich wieder zahlreichen Gäste noch diese gute Nachricht. Der Kreis Ostholstein bescheinigt dem Hemmelsdorfer See wieder eine ausgezeichnete Badewasserqualität.

Algird Fugalewitsch

Diese Akteure freuen sich auf die neue Badesaison (von links): Heiko Laskowski (Ordnungsamtsleiter), Tanja Schridde (AktivRegion), Peter Franz (DLRG), Wolfgang Bahs (Bauhof), Bürgermeister Thomas Keller, Marcel Howanietz (DLRG) und der neue Pächter Khalat Buza.  (Foto: Fugalewitsch)

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.