Landtagswahl Schleswig-Holstein: CDU und Grüne in Lübeck stark

Landtagswahl Schleswig-Holstein Lübeck

Bei der Landtagswahl in Schleswig-Holstein hat die CDU die meisten Stimmen geholt. Auch in Lübeck errangen die Christdemokraten zwei Direktmandate. Die Grünen konnten deutlich an Stimmen zulegen und sind in Lübeck zweitstärkste Partei.

Landtagswahl: CDU holt zwei Direktmandate in Lübeck

Um 23.59 Uhr am Sonntagabendhat Kreiswahlleiter Bürgermeister Jan Lindenau das vorläufige amtliche Endergebnis für Lübeck mitgeteilt. Zwei Direktmandate gingen an die CDU: Im Wahlkreis 32 Lübeck-West siegte Dagmar Hildebrand mit 31,1 Prozent (7.928 Stimmen) knapp vor Sophia Schiebe, SPD, mit 28,4 Prozent (7.250 Stimmen). Etwas deutlicher setzte sich Dr. Hermann Junghans, CDU, mit 36,8 Prozent (11.150 Stimmen) im Wahlkreis 31 Lübeck-Ost durch gegen Jörn Puhle, SPD, mit 28,2 Prozent (8.528 Stimmen). Jasper Balke, Grüne, gewann den Wahlkreis 33 Lübeck-Süd deutlich für sich: Er holte 34,4 Prozent der Stimmen (10.767 Stimmen), während die CDU 27,9 Prozent (8.750 Stimmen) holte.

CDU in Lübeck stärkste Kraft, gefolgt von den Grünen

Bei der heutigen Landtagswahl stimmten 30.855 Wähler für die CDU, die damit 35,2 Prozent erreichte. Die SPD erhielt 19,4 Prozent (17.008 Stimmen). Einen deutlichen Zugewinn an Stimmen konnten die Grünen in diesem Jahr verzeichnen und waren damit zweiter Wahlsieger in Lübeck. Auf sie entfielen 24,6 Prozent (21.578 Stimmen). Die FDP erreichte mit 5,2 Prozent (4.545 Stimmen), auf die Linke entfielen 2,5 Prozent der Wählerstimmen (2.192 Stimmen) Die AfD büßte auch in Lübeck einige Stimmen im Gegensatz zur letzten Wahl ein und erzielte 4,6 Prozent mit 4.041 Stimmen.

Wahlbeteiligung bei nur 52,7 Prozent

Insgesamt waren 167.645 Personen im Stadtgebiet Lübeck wahlberechtigt. Die Wahlbeteiligung lag bei nur 52,7 Prozent. Alle Ergebnisse der 111 Lübecker Wahlbezirke sind im Internet auf www.luebeck.de/Wahlergebnis nachzulesen. Pressemitteilung Hansestadt Lübeck

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.