Schleswig-Holstein wählt am Sonntag einen neuen Landtag

Die Menschen in Schleswig-Holstein wählen am Sonntag, 8. Mai, einen neuen Landtag. Sie entscheiden damit, welche Abgeordneten in den nächsten fünf Jahren ihre Belange vertreten. Jeder Wahlberechtigte hat zwei Stimmen: Mit der Erststimme werden in 35 Wahlkreisen des Landes 35 Mandate durch Mehrheitswahl vergeben; den Wahlkreis gewinnt, wer am meisten Stimmen erhält.

16 Parteien treten zur Landtagswahl an

Die Zweitstimme wird für die Landesliste einer Partei abgegeben. Für die Verteilung der nach Landeslisten zu besetzenden weiteren 34 Sitze werden für jede Landesliste der am Verhältnisausgleich teilnehmenden Parteien die abgegebenen gültigen Zweitstimmen zusammengezählt. Anhand dieser Gesamtstimmenzahlen wird nach einem bestimmten Berechnungsverfahren der verhältnismäßige Sitzanteil einer jeden Partei berechnet. Nach Abzug der in den Wahlkreisen jeweils erreichten Mandate wird festgestellt, wie viele Sitze einer Partei aus ihrer Landesliste noch zustehen. Zur Landtagswahl dürfen 16 Parteien antreten.

Wahllokale sind von 8 bis 18 Uhr geöffnet

Alle Wahlberechtigten können am 8. Mai zwischen 8 und 18 Uhr in einem Wahllokal ihre Stimmen abgeben. Wer etwas über die Standpunkte der einzelnen Parteien wissen möchte, kann sich auf die Schnelle online auf www.wahl-o-mat.de informieren. Darüber hinaus hat der NDR alle Direktkandidaten gebeten, sich in einem persönlichen Video vorzustellen. Den Kandidaten-Check finden Interessierte auf der NDR-Homepage.

WS

(Foto: Graap)

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.