Grundsteinlegung: Wobau-OH schafft 24 neue Wohnungen in Pansdorf

Die Wohnungsbaugesellschaft Ostholstein mbH baut in Pansdorf 24 neue Wohnungen. Die Grundsteinlegung für den rund sechs Millionen Euro teuren Neubau am Lilienberg 7-9 erfolgte am Dienstag im Beisein von Landrat Reinhard Sager und Kreispräsident Harald Werner.

Wohnraum für Jung und Alt, Singles und Familien

„In einer gesellschaftlichen Zeit, in der wir immer älter, bunter werden, zeigt die Wobau-OH auch hier Verantwortung, adäquaten Wohnraum für eine möglichst breite Zielgruppe zur Verfügung zu stellen. Alleinstehende und Familien gehören ebenso dazu wie ältere und junge Menschen“, erklärte Geschäftsführer Fabian Weist.

30 Prozent sozialer Wohnungsbau

Die Wobau-OH baut 30 Prozent der Wohnungen öffentlich gefördert. Diese Wohnungen sind für breite Einkommensschichten in Ostholstein – zu einer Miete von 6,10 Euro je Quadratmeter Wohnfläche kalt – vorbehalten. Die Wohnungsgrößen werden zwischen 55 und 100 Quadratmeter betragen. Alle Wohnungen erhalten Einbauküchen, Fahrstuhl und barrierearme Bäder. Ein Stellplatz kann in den Außenanlagen angemietet werden. Alle Stellplätze erhalten eine Möglichkeit zum Aufladen von E-Auto.

Effektiver Beitrag zum Klimaschutz

Ferner wird die gesamte Wohnanlage nach Fertigstellung den Niedrigenergiehausstandard 55 erreichen. Die Beheizung erfolgt über einen von dem ZVO betriebenen Solarthermiepark. „Hiermit leisten wir einen effektiven Beitrag zum Klimaschutz sowie eine Verringerung von CO2-Emissionen. Darüber hinaus werden die Dächer mit einem Biotop versehen. Die Erhaltung der biologischen Vielfalt in der Natur gilt als wichtige Grundlage tierischen und menschlichen Wohlergehens und ist uns wichtig. Dort, wo die Natur durch Baumaßnahmen zerstört wurde, können Dachbegrünungen bzw. Biotope verloren gegangene Grünflächen zum Teil kompensieren und Ersatzlebensräume für Flora und Fauna schaffen“, betonte Fabian Weist.

Die Mieter können im  Juli 2023 einziehen

Die ersten Mieter sollen bereits zum 1. Juli 2023 in ihr neues Zuhause einziehen können. Die Wobau-OH ist sehr zuversichtlich, dass sie den vorgegebenen Zeitplan einhalten kann. Die bereits jetzt große Nachfrage nach diesem Neubau stimmen den Aufsichtsrat sowie die Geschäftsführung des kommunalen Wohnungsunternehmens für die Zukunft sehr positiv, auch weiterhin zukunftsgerechte Wohnungen zur Verfügung zu stellen.

Pressemitteilung Wobau-OH

So sollen die neuen Gebäude in Pansdorf aussehen, wenn sie 2023 fertiggestellt sind. (Foto: hfr)

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.