Schach-Landesmeisterschaft: Drei Titel für Lübecker Nachwuchs

Bei den Jugendlandesmeisterschaften im Schach gab es drei Titelgewinne für die Nachwuchstalente vom Lübecker Schachverein von 1873 (LSV).

Klug kombiniert

Bei den Jugendlandesmeisterschaften im Schach, die vom 4. bis 10. April in Neumünster ausgetragen wurden, gab es drei Titelgewinne für die Nachwuchstalente vom Lübecker Schachverein von 1873 (LSV). Zusätzlich freute man sich im Verein über zwei Silbermedaillen.
In der Königsklasse U18 war Joa Bornholdt erfolgreich, der in der ersten Mannschaft des Lübecker Schachvereins in der Oberliga spielt. Er blieb ungeschlagen, gab nur zwei Remis ab und erzielte acht Punkte aus neun Partien. In der Altersklasse U10 gelang Paul Matti Kutz das seltene Kunststück, alle neun Partien zu gewinnen und damit den Titel des Landesmeisters zu erringen. Seine Schwester Ida Klara Kutz gewann in der Altersklasse U12w ebenfalls den Titel.

Sie gewann allerdings nur acht Partien, einmal musste sie den Punkt abgeben. Hanno Hellenbroich wurde Vizelandesmeister in der Altersklasse U12. Justus Sommer aus Groß Grönau belegte in der Altersklasse U14 den zweiten Platz, er spielt ebenfalls schon lange für den Lübecker Schachverein. Man darf nun sehr gespannt sein, wie die Spieler bei der Deutschen Jugendmeisterschaft abschneiden, die im Juni in Willingen im Sauerland stattfinden wird.
Der Lübecker Schachverein zählt mit mehr als 200 Mitgliedern zu den zehn größten Schachvereinen Deutschlands. Der Spielabend für Kinder und Jugendliche ist der Freitag, die Jugendwartin Nicole Hellenbroich ist unter lsv1873.jugendwart@gmail.com zu erreichen. Weitere Infos: www.lsv1873.de

Die Lübecker Schachjugend bei der Meisterschaft. Fotos: LSV/hfr

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.