Bahnstrecke Malente-Lütjenburg: Bald fahren hier schon mal Draisinen

Aus dem Umfeld des Vereins „Schienenverkehr Malente-Lütjenburg“ heraus hat sich eine Gesellschaft zum Erhalt und zur Verwaltung der Bahnstrecke Malente-Lütjenburg gegründet. Ihr ist es nach konstruktiven Gesprächen mit den bisherigen Eigentümern gelungen, einen Kaufvertrag über die Strecke abzuschließen. Der Verein hat damit ein wesentliches erstes Vereinsziel erreicht – die dauerhafte Absicherung des Erhalts der Bahnstrecke zwischen der Holsteinischen Schweiz und der Hohwachter Bucht.

Einführung einer touristischen Draisinenvermietung

Mit der langfristigen Sicherung der im Volksmund unter dem Namen „Hein Lüttenborg“ bekannten Bahnstrecke wird gleichzeitig auch die Basis geschaffen, damit man das in Kooperation mit den beiden Kommunen verfolgte Stufenkonzept realisieren kann. Dieses sieht vor, auf der für ihre landschaftliche Attraktivität bekannten Strecke schnellstmöglich wieder eine sinnvolle Nutzung und Pflege durch die Einführung einer touristischen Draisinenvermietung herzustellen.

Forschungsprojekt für innovative Bahntechnologie

Parallel dazu wird das Forschungsprojekt „REAKT“ angegangen. Hierbei will man die Strecke nutzen, um gemeinsam mit sieben Hochschulen und zahlreichen Unternehmen innovative nachhaltige hochmoderne Bahntechnologie für Nebenstrecken zu entwickeln. Hierzu gehört die Entwicklung einer Solartram. Die Lage der Strecke zwischen den beiden Hochschulstandorten Kiel und Lübeck macht es möglich, dass die Hochschulen hier gemeinsame Projekte mit ihren Studenten durchführen können.

Noch im Sommer sollen erste Draisinen fahren

Als erster Schritt beginnt man nun seitens der GmbH zeitnah damit, möglichst noch im Sommer 2022 erste Draisinenfahrten mit leisen und leichtgängigen Fahrraddraisinen auf Teilen der Strecke anzubieten. Mittel- bis langfristig ist die Bahnstrecke für den Regionalverkehrnutzung gedacht.

Pressemitteilung Schienenverkehr Malente-Lütjenburg e.V.

Bitte lächeln. Kürzlich gab es für die Ankündigung der Wiederbelebung der Bahnstrecke Malente-Lütjenburg einen „großen Bahnhof“ mit Vertretern aus Politik und Projekt-Unterstützern.  (Foto: hfr)

Teile diesen Beitrag!

2 Antworten auf &‌#8222;Bahnstrecke Malente-Lütjenburg: Bald fahren hier schon mal Draisinen&‌#8220;

  1. Volker Graap sagt:

    Hallo Frau Wrage,

    noch gibt es das Angebot ja nicht. Sobald es Nägel mit Köpfen gibt, lesen Sie es im Wochenspiegel.

    Es grüßt
    die Redaktion

  2. Sinetta Wrage sagt:

    Mich interessiert, das Dresinen fahren sehr, aber was soll der Spaß kosten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.