Lübeck St. Lorenz: Offenes Verdeck trifft auf geschlossene Schranke

Ein 16-Jähriger klaute ein bereits abgemeldetes Auto und fuhr unter Drogen und ohne Fahrerlaubnis durch Lübeck.

Cabriolet fährt ungebremst durch geschlossene Schranke

Am Sonnabend, 16. April, fuhr ein Mann mit seinem Cabriolet ungebremst durch die geschlossene Schrankenanlage der Eric-Warburg-Brücke in Lübeck. Während der PKW und die Schranke beschädigt wurden, blieb der Fahrer unverletzt.

Gegen 17 Uhr bog ein 79-jähriger Bargteheider mit seinem PKW Opel von der Hafenstraße nach links auf die Eric-Warburg-Brücke ein. Hier waren die Schranken bereits geschlossen und die Ampel zeigte rot. Der Brückenwärter hatte die die Öffnung der Brücke unmittelbar in die Wege geleitet.

Vermutlich aufgrund der zu diesem Zeitpunkt tief stehenden Sonne übersah der Stormarneraner dieses und fuhr unter der Schranke hindurch. Hierbei wurden die Schranke und sein Fahrzeug beschädigt. Das Cabrio blieb allerdings fahrfähig.

Der Verursacher wird einen Bußgeldbescheid in Höhe von 240 Euro nebst Gebühren erhalten. Außerdem sieht der Bußgeldkatalog für sein Verhalten die Eintragung von zwei Punkten im Verkehrszentralregister und ein Fahrverbot von einem Monat vor

Pressemitteilung Polizei

Foto: Pixabay

Teile diesen Beitrag!

Eine Antwort auf „Lübeck St. Lorenz: Offenes Verdeck trifft auf geschlossene Schranke“

  1. Anton sagt:

    Man kann mit Glück sagen, dass Schranken da waren. Sie dienen ja mehr oder weniger zur Sicherheit. Zum Glück sind auch alle gesund geblieben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.